Zeitung Heute : Wissen weitergeben

Ehrenamtliche „Senior-Experten“ bilden Fachkräfte im In- und Ausland weiter

-

Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben beginnt für manche Menschen die Langeweile. Sie leben im Ruhestand mit solidem finanziellen Auskommen – und doch fehlt ihnen etwas. Sie wollen noch einmal so richtig zupacken und ihre fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben.

Auch im Ruhestand könne Wissen praxisnah genutzt werden, sagt Sonnhild Schretzmann vom Senior Experten Service (SES) in Bonn. Die gemeinnützige Organisation schickt Fachleute zur Mitarbeit bei Projekten im In- und Ausland. Chancen haben vor allem Techniker, Kaufleute und Ausbilder. Bei ihrem Einsatz fördern die Ehrenamtlichen die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften. Für Transport und Unterkunft wird gesorgt, ebenso für andere Nebenkosten wie Impfungen und Versicherungen. Dazu gibt es ein Taschengeld von derzeit 15 Euro täglich. Der Aufenthalt am Ort des Projekts dauert meist drei Wochen, maximal sechs Monate.

Ingrid Witt-Fürstenberg aus Münster war Lehrerin mit Fachgebiet Englisch und früher einmal Entwicklungshelferin. „Im vergangenen Jahr habe ich in einer der wirtschaftlich schwächsten Regionen im Norden Afghanistans, in Jaghori, an einer Schule Lehrkräften geholfen, den Englischunterricht zu verbessern“, berichtet die 66-Jährige. Träger des SES sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft. Außerdem unterstützt das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit die Tätigkeiten.

Claus Dieter Gerhardt, früher selbstständiger Bäckermeister bei Köln, steht schon zum wiederholten Mal vor einem Einsatz im Auftrag des SES. „Es geht wieder nach Thailand“, sagt der 71-Jährige, der insgesamt schon zehn Mal Projekte im Ausland betreute. „China, Thailand und Vietnam waren die Ziele.“ Schwerpunkte der 1477 SES-Einsätze des Jahres 2005 waren mit 40 Prozent asiatische Länder. Europa, vor allem die Staaten des ehemaligen sowjetischen Machtbereichs, kam auf 33 Prozent. Jeweils 9 Prozent gehen nach Afrika und Amerika oder sind im Inland tätig.dpa

Informationen: Senior Experten Service (SES), Buschstraße 2, 53113 Bonn, (Tel. 0228/260900, Internet: www.ses-bonn.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben