Zeitung Heute : WM-SPLITTER

Bayer buhlt mit: Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen will den Mexikaner Luis Hernandez verpflichten.Nach italienischen Presseberichten führte der Klub erste Gespräche mit dem mexikanischen Erstligisten Necaxa, bei dem der 29 Jahre alte Angreifer unter Vertrag steht.Präsident Enrique Borja soll eine Ablösesumme in Höhe von zehn Millionen Mark gefordert haben.Auch der spanische Erstligist Real Valladolid und der argentinische Renommierklub Boca Juniors Buenos Aires haben Interesse.

Falsche Fahnder: Drei falsche Rauschgift-Fahnder haben Besucher des Weltmeisterschafts-Spieles Spanien - Paraguay am Freitag in St.Etienne bestohlen.Wie die Polizei mitteilte, gaben sich die Trickdiebe als Polizisten in Zivil aus.Unter dem Vorwand der Suche nach Drogen nahmen sie ihren Opfern größere Mengen Bargeld ab.

Nur Gerüchte: Brasiliens Superstar Ronaldo hat Gerüchte dementiert, er wolle sich von seiner Verlobten Suzanna Werner trennen.Im WM-Mannschaftsquartier in Ozoir-la-Ferriere reagierte der Torjäger erbost auf den entsprechenden Bericht einer brasilianischen Zeitung."Das ist dummes Zeug.Ich weiß nicht, wer so einen Unsinn verbreitet", sagte Ronaldo.

Ausgezockt: Paraguays Nationaltrainer Paulo Cesar Carpeggiani kennt seine Pappenheimer: Deshalb hat der Brasilianer seinen Spielern vorsorglich während der gesamten WM das Kartenspielen verboten.Carpeggiani will auf diese Weise verhindern, daß um Geld gezockt wird und es dadurch zu Streitigkeiten kommen könnte.

Gebührenstreit: Zwischen französischen Gastwirten und der FIFA-Marketingagentur ISL bahnt sich Streit an.Die Gastronomen weigern sich, für die Aufstellung von TV-Geräten während der WM Gebühren zu zahlen.Je nach Größe des Lokals wären zwischen 600 und 1200 Mark fällig.Die Wirte fühlen sich ausgenommen, weil sie öffentlich-rechtliche Sender einschalten würden und dafür bereits Gebühren zahlten.Außerdem würden Hotelgäste ebenfalls WM-Spiele schauen, ohne daß die Hotels deswegen Gebühren zahlen müßten.

Favoriten: Brasilien, Deutschland, Argentinien und Frankreich bestreiten das WM-Halbfinale.Das meinen die Trainer der 32 "Mondial"-Teams.Bei einer Umfrage der Zeitung "Corriere dello Sport" gaben 28 Coaches den Titelverteidiger als Halbfinal-Tip an.27 nannten die deutsche Elf, 19 Argentinien, 17 Frankreich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar