Zeitung Heute : Woody Allen

AP

Will sich wieder mit Mia Farrow vertragenAPDer amerikanische Regisseur Woody Allen hat seiner früheren Frau Mia Farrow verziehen, ist aber immer noch traurig über den Kontaktverlust zu seinen Kindern.In einem seiner seltenen Interviews sagte der 61jährige, er wünsche Farrow alles Gute, die ein Buch über die Eheprobleme der beiden veröffentlichte.All die Konflikte trage er ihr nicht nach.Farrow hatte sich von Allen nach Bekanntwerden von dessen Beziehung zu ihrer Adoptivtochter Soon-Yi Previn getrennt und ihm sexuelle Mißhandlungen an den Kindern vorgeworfen.Nach der Scheidung wurden die Kinder Farrow zugesprochen."Es ist eine schreckliche, schreckliche Sache", sagte Allen.Er habe seinen leiblichen Sohn Satchel seit zweieinhalb Jahren nicht mehr gesehen.Die Beziehung mit der heute 27jährigen Soon-Yi bezeichnete Allen als die Beste seines Lebens.Seine Karriere sei durch den Skandal nicht beeinflußt worden.Sein neuer Film "Deconstructing Harry" kommt im Dezember in die US-Kinos.Allen dreht derzeit einen Schwarzweißfilm mit dem Titel "Celebrity".

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar