Zeitung Heute : Yahoo!: Porno-Seiten gestrichen

Die Netz-Plattform yahoo! will "Erwachsenenprodukte" (Sex- und Pornoerzeugnisse) aus dem Online-Shopping, der Auktionsseite und den Yahoo!-Anzeigen entfernen. Viele Benutzer hätten in dieser Woche Bedenken über einige der Produkte bei Yahoo! Shopping geäußert. "Wir haben sie gehört und schnell geantwortet", betonte Yahoo!-Präsident Jeff Mallett am Freitag. Zuvor hatten US-Medien über die Intensivierung des Pornogeschäfts auf den Yahoo!-Web-Sites ausführlich berichtet.

Yahoo! erwartet für das zweite Quartal 2001 einen Umsatz von 165 bis 185 Millionen Dollar und für das Gesamtjahr einen Umsatz von 700 bis 775 Millionen Dollar. Im Jahr zuvor hatte der Yahoo!-Umsatz mehr als eine Milliarde Dollar erreicht. Im zweiten Quartal dürfte ein Verlust von zehn Millionen Dollar zu einem ausgeglichenen Ergebnis und im Gesamtjahr 2001 ein ausgeglichenes Ergebnis bis zu einem Gewinn von 50 Millionen Dollar anfallen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben