Zeitung Heute : Zivildienst

ZAHLEN, BITTE

-

Zusammengestellt von Christoph Koch

3 500 000 000 Euro günstiger wäre eine Berufsarmee im Vergleich zu einer Wehrpflichtsarmee, behauptet eine Studie zur ökonomischen Effizienz der Wehrpflicht. Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

885 000 000 Euro pro Jahr beträgt derzeit das Budget für den Zivildienst. Quelle: Die Welt.

92 674 Zivildienstleistende sind im Januar 2004 beim Bundesamt für den Zivildienst registriert. Quelle: Die Welt.

1989 der 3356 Zivildienststellen in München sind unbesetzt – Grund ist die immer kürzere Dienstzeit sowie eine Beschränkung durch den Staat, der die Zivis bezahlt. Quelle: Süddeutsche Zeitung.

42 Jahre und neun Monate ist es her, dass die 340 ersten anerkannten „Ersatzdienstleistenden“ ihren Dienst antraten. Quelle: Bundesamt für den Zivildienst.

12 Beamte reichten Ende der 60er Jahre, um alle Kriegsdienstverweigerer Deutschlands verwaltungsmäßig zu betreuen. Quelle: Bundesamt für den Zivildienst.

9 Prozent aller jungen Männer mit Hauptschulabschluss machen Zivildienst, nach der Mittleren Reife treten ihn 15 Prozent an, bei den Abiturienten liegt die Quote bei 29 Prozent. Quelle: Sozioökonomisches Panel.

7,41 Euro pro Tag erhalten Zivildienstleistende am Anfang ihres Dienstes. Quelle: Bundesamt für den Zivildienst.

3,5 Jahre dauert der am 1. Januar neu eingeführte Zivildienst in Russland – fast doppelt so lang wie der dortige Wehrdienst. Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung.

0 Euro Praxisgebühr und Medikamentenzuzahlung müssen Zivildienstleistende im Rahmen ihrer unentgeltlichen Heilfürsorge bezahlen. Quelle: Bundesamt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar