Zeitung Heute : Zocken wie die Großen

Von der Depression zum wundersamen Aufschwung: Wie die Börse erwachsen wurde

Bernd Hops

Wer will, kann aus 2003 ein tolles Börsenjahr machen. Wann gab es seit der Jahrtausendwende schließlich ein Plus von 75 Prozent beim Deutschen Aktienindex, dem Dax? Wer will, kann aus 2003 aber auch ein mieses Börsenjahr machen. Denn selbst nach dem fulminanten Anstieg seit dem Tiefpunkt Mitte März, als der Irakkrieg begann, hat der Dax gerade einmal das Niveau von 1997 erreicht. Sechs verlorene Jahre. Auf den Achttausender – wie das erste und vorerst letzte Mal im Frühjahr 2000 – werden die Börsianer nicht so schnell wieder steigen.

Doch wer will, kann aus 2003 auch das Jahr machen, in dem die Börse erwachsen wurde. Zur Jahrtausendwende gab es die Sturm-und-Drang-Phase, in der viele der heutigen Börsianer das erste Mal den Gang auf das Parkett wagten. Die Preise, die damals für die meisten Aktien bezahlt waren, können im Nachhinein höchstens dadurch erklärt werden, dass die Anleger kollektiv ihre Börsenpubertät erlebten. Danach folgte die Ernüchterung – und die Depressionsphase. Das Leben, merkten die Anleger, besteht nicht nur aus Party und schnellem Reichtum, sondern auch aus schnellen Verlusten. Die Magnumflaschen mit Kursgewinnen sind leer, die Anleger kurierten ihren Kater aus. Bevor sie wieder Vertrauen fassen konnten, setzte die Börse noch die Torschlusspanik. Keiner wollte im Frühjahr derjenige sein, der als letzter seine Aktien verkaufte. Das Ende der Börse? 2200 Punkte im März entsprach dem Stand Mitte der 90er. Und da hat sich kaum jemand für Aktien interessiert, nur professionelle Anleger.

Aber in die Bedeutungslosigkeit ist die Börse diesmal nicht gefallen. Im Gegenteil. Die Anleger haben gelernt, mit Krisen umzugehen – und schickten den Dax wieder auf Klettertour. Langsam, aber stetig. Jetzt ist wieder die Marke 4000 Punkte in Sicht, von der am Anfang des Jahres kaum jemand auch nur träumen mochte. Die Marke wird wohl im nächsten Jahr überschritten werden. Ein bisschen. Und die meisten Börsianer werden mit den Achseln zucken und sagen: Wieso nicht gleich so? Willkommen im Leben.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben