Zeitung Heute : Zu viel Alkohol und zu wenig Sicherheit

Die Wasserschutzpolizei hat bei einer Kontrolle in Berlin und Brandenburg jedes vierte Boot beanstandet

Die Wasserschutzpolizei hat zu Beginn der Saison bei jedem vierten Boot auf den Seen und Flüssen Brandenburgs etwas zu bemängeln gehabt. In einer länderübergreifenden Aktion am Pfingstwochenende kontrollierte die Polizei 2198 Fahrzeuge, davon 96 der gewerblichen und 2102 der Freizeitschifffahrt, wie das Innenministerium in Potsdam mitteilte. Bei neun Skippern wurde Alkohol am Steuer festgestellt, ein Freizeitkapitän war mit knapp 1,9 Promille auf der Spree bei Leißnitz im Landkreis Oder-Spree unterwegs. Darüber hinaus beanstandeten die Polizisten vor allem unvollständige Ausrüstung und Schiffspapiere sowie zu hohe Geschwindigkeit und Verstöße gegen Liegeverbote. Die Kontrollen wurden zeitgleich in Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt durchgeführt. Die Wasserschutzpolizei kündigte an, in der Saison die Boote strikt zu überprüfen.

Der Direktor der Wasserschutzpolizei im Innenministerium, Hans-Joachim Werner, forderte Wassersportler, Freizeitkapitäne und Berufsschiffer auf, die einschlägigen Verkehrs- und Ausrüstungsvorschriften zu beachten und strikt einzuhalten. Insbesondere sollte während der Wassersportsaison ein Augenmerk gelegt werden auf die Vollständigkeit der Ausrüstung sowie auf eine ausreichende Vorbereitung bei Fahrten (Fahrwasserbesonderheiten, Geschwindigkeiten, Liegemöglichkeiten, Schleusenöffnungszeiten). Bootsführer sollten sich über aktuelle Verkehrsvorschriften beziehungsweise Veränderungen informieren. Und auf den Betrieb von technisch sicheren Flüssiggasanlagen, auf die Schaffung von Vorkehrungen zum sicheren gefahrlosen Betanken der Fahrzeuge und auf die Vorkehrungen zum Diebstahlschutz achten.Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben