Zeitung Heute : ZUM ABSCHIED

323789_0_9c6bffd9.jpg
Privat











Leo Brunnberg, Professor und Dekan des Fachbereichs Veterinärmedizin

Stephan-Andreas Casdorff,

Chefredakteur des Tagesspiegels

Professor Kurt Kutzler, Präsident der Technischen Universität Berlin

Wir hätten Herrn Lenzen gern als Präsidenten der Freien Universität behalten, auch in einer dritten Amtsperiode. Er hat das Talent, Probleme zu erkennen und – wo es möglich ist – auch zu lösen. Dabei war er im persönlichen Gespräch immer offen für Kritik. Ich wünsche ihm, dass er in Hamburg all das erreicht, was er sich vorgenommen hat. Da die Wissenschaft eine große Gemeinschaft ist, werden wir uns hoffentlich nicht ganz aus den Augen verlieren.

Arnulf Baring, Historiker, von 1969 bis 1998 Professor an der Freien Universität Berlin

Ich bin bestürzt, traurig und untröstlich über den Abschied von Dieter Lenzen. Er hat unverhofft die Freie Universität Berlin in ungeahnte Höhen aufsteigen lassen. Ob sich eine Institution bewegt, ob sie ein Selbstbild entwickelt, das alle vorantreibt, hängt immer von Persönlichkeiten ab. Dieter Lenzens Wirkung war ungeheuer positiv. Ich wünsche ihm schweren Herzens in Hamburg Erfolg.

Ein Herr, der auch genau so auftreten kann: herrenmäßig. Ein Mann der Tat, der sie für sich sprechen lässt. Dazu ein Meister des Worts, des geschliffenen und des gegebenen. Unter einem Mangel an Selbstbewusstsein leidet er nicht. Er leidet aber daran, wenn andere ihm nicht folgen (können). Er sieht voraus. Und vorausschauend ist er außerdem. So habe ich Dieter Lenzen erlebt. Hamburg kann was erleben. Meinen Glückwunsch!

Die Berliner Wissenschaft verliert mit Dieter Lenzen eine prägende Persönlichkeit. Er hat das Reformwerk, das von seinen Vorgängern Gerlach und Gaethgens begonnen wurde, erfolgreich weiterentwickelt und durch die Auszeichnung in der Exzellenzinitiative seiner Universität weltweites Ansehen verschafft. Dieter Lenzen ist ein Mensch, der Herausforderungen sucht und annimmt. Als inspirierenden Gesprächspartner werde ich ihn vermissen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben