Zeitung Heute : ZUR PERSON

LEBEN

Als Werner Herzog Stipetic 1942 in München geboren, wächst er vaterlos in dem bayerischen Dorf Sachrang auf – ohne Kino. Als Zwölfjähriger zieht er mit seiner kroatischen Mutter nach München, wo er auch studiert und mit 19 seinen ersten Kurzfilm dreht. Heute lebt er mit seiner Frau Lena, einer russischen Fotografin, bei Los Angeles.

FILME

„Lebenszeichen“ läuft 1968 auf der Berlinale. Berühmt werden seine Filme mit Klaus Kinski: „Aguirre“ (1972), „Nosferatur“ und „Woyzeck“ (1979), „Fitzcarraldo“ (1982), „Cobra Verde“ (1987) sowie „Mein liebster Feind“ (1999). Danach dreht er vor allem Dokus, u.a. „Grizzly Man“ (2005). Am 25. 2. startet „Bad Lieutenant“ mit Nicolas Cage.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben