Der Tagesspiegel : Zollhund schnüffelt nach Zigaretten

Ein schnüffelnder und bellender Gehilfe unterstützt neuerdings die Zöllner in Frankfurt (Oder) bei ihrer Suche nach Schmuggelzigaretten. Schäferhund "Dingo" ist einer von deutschlandweit sechs Hunden, die speziell für diese Aufgabe ausgebildet wurden, wie die Sprecherin des Frankfurter Hauptzollamtes sagte. Die auf Tabakgeruch trainierten Spürhunde entdecken Zigaretten und andere Tabakwaren selbst in raffiniertesten Verstecken.

"Dingo" ist dreieinhalb Jahre alt und wurde neun Wochen lang im niedersächsischen Bleckede ausgebildet. Am deutsch-polnischen Grenzübergang an der Frankfurter Autobahn wird er mit seinem Hundeführer täglich knapp acht Stunden im Einsatz sein. Bislang hielten die Zöllner nur mit Röntgengeräten nach Zigaretten Ausschau.

Raffinierte Tarnladungen von Schmuggelgut machen den Zöllnern an der deutsch-polnischen Grenze immer mehr zu schaffen. Vor allem Zigaretten werden in eigens präparierten Hohlräumen untergebracht. Im vergangenen Jahr wurden an der deutsch-polnischen Grenze in Brandenburg rund 150 Millionen Zigaretten beschlagnahmt. Im Jahr zuvor waren es sogar 250 Millionen.

Die Idee, auf der Suche nach Schmuggel-Tabakwaren speziell ausgebildete Hunde einzusetzen, stammt aus den Niederlanden. In Deutschland werden die Vierbeiner vor allem an der Ostgrenze eingesetzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben