Der Tagesspiegel : Züge künftig zu schnell für den Fahrplan

Michendorf - Schneller werdende Züge bringen bei der Bahn den Fahrplan durcheinander und verunsichern Anwohner an der betroffenen Strecke. Weil von 2010 an die Züge des Regional-Expresses RE 7 (Dessau-Berlin-Wünsdorf-Waldstadt/Senftenberg) den Abschnitt Dessau–Berlin 20 Minuten schneller zurücklegen als heute und zudem neue Fahrzeuge eingesetzt werden, geht in Michendorf, Wilhelmshorst, Rehbrücke und Potsdam Medienstadt der bisherige Halbstundentakt verloren. Erreicht wird er jetzt durch die Züge der RE 7 und der Regionalbahn MR 33 (Jüterbog–Wannsee). Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg  prüft nun, ob die Linie MR 33, deren Fahrzeit nicht verkürzt werden kann, über Caputh zum Hauptbahnhof in Potsdam geführt werden kann. Zwischen Jüterbog und Wannsee müssten dann zusätzliche Züge fahren, die einen Halbstundentakt zusammen mit der RE 7 herstellen können. Diese Züge müssten aber zusätzlich vom Land bestellt werden. Ziel der Landesregierung sei es, das Angebot auf der Schiene zu verbessern, heißt es im Infrastrukturministerium. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar