Der Tagesspiegel : Zur Hausen: Ein Drittel mehr Krebserkrankungen bis 2030

Der Präsident der Deutschen Krebshilfe, Harald zur Hausen, geht davon aus, dass die Zahl der Krebserkrankungen in Deutschland bis 2030 um ein Drittel steigen wird. «Wir müssen damit rechnen, dass bis zum Jahr 2030 jährlich 580 000 Krebsneuerkrankungen

Hamburg/Berlin (dpa/bb)Der Präsident der Deutschen Krebshilfe, Harald zur Hausen, geht davon aus, dass die Zahl der Krebserkrankungen in Deutschland bis 2030 um ein Drittel steigen wird. «Wir müssen damit rechnen, dass bis zum Jahr 2030 jährlich 580 000 Krebsneuerkrankungen auftreten - fast ein Drittel mehr als jetzt», sagte der Medizin-Nobelpreisträger der «Neuen Osnabrücker Zeitung» vom Mittwoch. Die Tendenz sei steigend, weil die Menschen immer älter würden. Vor dem am (heutigen) Mittwoch beginnenden 29. Deutschen Krebskongress in Berlin rief zur Hausen eindringlich zur Vorbeugung mit einem gesunden Lebensstil auf.