Zwei Tote : Ursache der Brandkatastrophe in Luckenwalde weiter unklar

Die Ursache eines folgenschweren Wohnungsbrandes mit zwei Toten und einer schwer verletzten Frau in Luckenwalde im Landkreis Teltow-Fläming ist weiter unklar. Die Ermittlungen würden sich noch einige Wochen hinziehen, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag

Dagegen sei die Todesursache inzwischen bekannt. Die Obduktion der beiden Leichen habe ergeben, dass sie an einer Rauchgasvergiftung starben. Bei dem Brand waren in der Nacht zum Samstag ein 54-jähriger Mann und seine 7-jährige Tochter ums Leben gekommen. Die 30-jährige Mutter des Mädchens wurde schwer verletzt. Sie musste nach der Erstversorgung im örtlichen Krankenhaus in eine Spezialklinik gebracht werden.

Eine weitere Frau und deren sechs Jahre altes Kind, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Wohnung im Teichwiesenweg aufhielten, kamen zur Beobachtung in Krankenhäuser. Bei ihnen handelt es sich laut Polizeisprecherin um die Schwester und die Nichte der Mutter.
Beide seien noch nicht vernehmungsfähig.

Die Kriminalpolizei ermittelt weiter. Am Samstag untersuchten Kriminaltechniker den Brandort.
(dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben