Der Tagesspiegel : Zwei Ukrainer haben 44 000 Euro Bargeld im Gepäck

Ein Paar aus der Ukraine ist beim versuchten Schmuggel von 44 000 Euro Bargeld in einem Zug nach Berlin aufgeflogen. Zwei Schaffner kontrollierten die beiden am Montag bei ihrer Ankunft aus Kiew am Berliner Ostbahnhof, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Berlin (dpa/bb)Ein Paar aus der Ukraine ist beim versuchten Schmuggel von 44 000 Euro Bargeld in einem Zug nach Berlin aufgeflogen. Zwei Schaffner kontrollierten die beiden am Montag bei ihrer Ankunft aus Kiew am Berliner Ostbahnhof, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Die Scheine waren in einer schwarzen Plastiktüte versteckt. Der 36 Jahre alte Mann und seine 39-jährige Begleiterin sagten aus, das Geld sei eine Anzahlung für eine Rechnung in Deutschland. Genaueres wurde nicht bekannt. Eine Einfuhranmeldung beim Zoll konnten sie nicht nachweisen. Gegen die beiden wird wegen Verdachtes der Geldwäsche ermittelt.