Anzeige

Cloud-Lösung der Bundesdruckerei : Sichere digitale Zertifikate auf Knopfdruck

Egal ob im Smart Home, eCommerce-Sektor oder in der Industrie 4.0: Digitale Zertifikate sind ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen digitalen Geschäfts- und Privatlebens – sie haben quasi die Funktion eines elektronischen Notars. Die Bundesdruckerei präsentiert nun ihr neues, sicheres Cloud-Angebot "PKI-as-a-Service".

Mit digitalen Zertifikaten sicher im Netz unterwegs
Mit digitalen Zertifikaten sicher im Netz unterwegsFoto: Shutterstock

Was ist ein digitales Zertifikat? Diese Frage können nur wenige Internetnutzer beantworten, obwohl sie diese Zertifikate privat und beruflich oft täglich verwenden – egal ob beispielsweise im Smart Home, im eCommerce-Sektor oder bei der Anmeldung in digitalen Rathäusern. Nur jeder sechste  deutsche User kann den Begriff laut einer repräsentativen Verbraucher-Umfrage im Auftrag der Bundesdruckerei erklären. Jeder fünfte hat den Begriff zumindest schon einmal gehört, aber 60 Prozent kennen ihn überhaupt nicht.

"Digitale Zertifikate sind für die Sicherheit von Internettransaktionen unerlässlich, sie bilden das Fundament, auf dem weitergehende Sicherheitslösungen aufsetzen - leider ist das bislang der Internet-Öffentlichkeit kaum bekannt", sagt Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei.

"PKI-as-a-Service" optimal für kleine und mittelständische Unternehmen

Ein Großteil moderner Verfahren für eine sichere Authentifizierung von Nutzern, zur Verschlüsselung oder für

basiert auf solchen Zertifikaten. Einzelpersonen beziehungsweise Geräte können damit eindeutig zugeordnet werden, wodurch alle Seiten vor möglichen Fälschungen oder Manipulationen geschützt werden. Digitale Zertifikate übernehmen quasi die Funktion eines elektronischen Notars. Da die Erstellung, Verwaltung und Prüfung entsprechender Zertifikate nur durch eine  sogenannte Public-Key-Infrastruktur (PKI) möglich ist, deren Betrieb und vorheriger Aufbau sehr aufwändig sein kann, verzichten kleine oder mittelständische Unternehmen oft auf diese Sicherheit.

Genau für solche Situationen hat die Bundesdruckerei ihr Cloud-Angebot "PKI-as-a-Service" konzipiert. Damit können sichere TLS-, Signatur-, Verschlüsselungs- und

mit sehr geringem Aufwand genutzt werden. Eine eigene PKI ist nicht mehr nötig, da bestehende Infrastrukturen über entsprechende Standardschnittschellen direkt an die PKI der Bundesdruckerei angebunden werden können – quasi per Knopfdruck.

Einfacher automatischer Bezug

Im akkreditierten Trust-Center "D-Trust" der Bundesdruckerei können durch "PKI-as-a-Service" benötigte Zertifikate sicher und einfach erstellt und bezogen werden – manuell oder automatisch. Über ein entsprechendes Portal können ausgestellte Zertifikate verwaltet und gepflegt werden. Ein integrierter Prüfdienst ermöglicht es Geschäftskunden beziehungsweise Anwendungen, die Gültigkeit und Echtheit von Zertifikaten abzufragen.

Auch Cloud-Anbieter wie Microsoft setzen auf digitale Zertifikate. Die Bundesdruckerei sichert künftig mit den TLS-Zertifikaten ihres Trustcenters D-TRUST den Datenverkehr zwischen Kundenanwendungen und den Cloud-Servern der Microsoft Cloud Deutschland ab. "Die Zusammenarbeit mit einer so vertrauenswürdigen Institution wie der Bundesdruckerei garantiert unseren Kunden, dass ihre Daten in der Microsoft Cloud Deutschland durch die neuesten im Markt verfügbaren Verschlüsselungstechnologien geschützt werden", begründet Michael Kranawetter, National Security Officer von Microsoft Deutschland, die Entscheidung für das Angebot der Bundesdruckerei.

Digitales Zertifikate kommen in vielen Bereichen zum Einsatz
Digitales Zertifikate kommen in vielen Bereichen zum EinsatzFoto: Bundesdruckerei