Anzeige

Krisenmanagement in Zeiten von Corona : IT-Unternehmen in Gefahr – wie Business Experte Peter Richtsteig jetzt den Turnaround schafft

Business Experte Peter Richtsteig transformiert IT-Organisationen in nur 3 Monaten.
Business Experte Peter Richtsteig transformiert IT-Organisationen in nur 3 Monaten.Foto: G-Stock Studio/Shutterstock.com

IT-Unternehmen sind der Schlüssel für Innovation und Krisenmanagement in Zeiten von Corona. Einerseits. Andererseits stehen nicht selten genau diese Firmen selbst vor dem Kollaps, weil ihre bisherige Organisationstruktur nicht mit dem technologischen Wandel und den Anforderungen der Wirtschaft Schritt halten kann. Aber es gibt eine Lösung: Business Experte Peter Richtsteig.

Peter Richtsteig ist davon überzeugt, dass die IT-Branche jetzt handeln und die Veränderungsprozesse einleiten muss, um als Lokomotive der deutschen Wirtschaft, diese durch die anstehenden turbulenten Zeiten zu manövrieren. Er muss es wissen, denn er begleitet die Branche seit über 20 Jahren. Am liebsten in eine Transformation, die im Unternehmen zu weniger Fachkräftemangel und mehr Produktivität führt.

Dafür verbindet der Informatiker und Vorstand des Soziokratie Zentrum Deutschland Beruf mit Berufung und betont: Nur mit Dezentralisierung und Selbstorganisation ist der Wandel in diesen dynamischen Zeiten zu schaffen!

Peter Richtsteig: Business Experte bringt Unternehmen auf Transformationskurs

IT- und Business Experte Peter Richtsteig begleitet seit 20 Jahren Veränderungsprozesse in IT-Unternehmen.
IT- und Business Experte Peter Richtsteig begleitet seit 20 Jahren Veränderungsprozesse in IT-Unternehmen.

Mit Code gegen Corona: Dass die IT eine Schlüsselindustrie für Innovation ist, für diese Erkenntnis hätte es nun wirklich keiner Krise bedurft. Und doch wird gerade aktuell deutlich, wie hoch die Erwartungen an die Branche sind, wenn Home-Office, Vernetzungstools, aber auch eine virtuelle Zusammenarbeit von 40.000 Leuten funktionieren sollen: „Der Hackathon #WirVsVirus ist Selbstorganisation pur“, sagt IT-Berater Peter Richtsteig, der mit seiner Firma „natural consulting“ dafür eintritt, dass Unternehmen auch in Extremwetterlagen wieder in ruhigere Fahrwasser gelangen – eben genau durch mehr Dezentralisierung und Selbstorganisation. „Die Natur macht nichts anderes, sie nimmt ständig Signale auf,  erfindet ununterbrochen neue Lösungen und entfaltet sich“, erklärt der Business Experte den Titel seiner Beratung.

Der Natur abgeguckt hat Peter Richtsteig auch seine REAL-Methode, mit der er Unternehmen auf den Weg der Transformation helfen will: Die Versalien stehen für die Begriffe Rational, Emotional, Angst und Loslassen – und damit für all das, was der staatlich geprüfte Informatiker und erfahrene Interim Manager IT, aber auch ausgebildete spirituelle Coach und Soziokratische Gesprächsleiter in seiner Person verbindet.

Seine Moderation, die auf Argumente setzt, Einwände als noch nicht gehörte Argumente begrüßt und Verantwortung für das Gelingen der Sitzung auf alle Beteiligte verteilt, ist genau das: ein REAL-Prozess. „Wenn ich an Bestehendem festhalte, ohne dass ich es merke und gleichzeitig von den Mitarbeitern fordere, ihr Verhalten zu ändern , um mehr Verantwortung zu übernehmen, dann passt das nicht zusammen und das spüren die Menschen auch. Das wirkt wie ein Bremsklotz“, nennt der Business Experte den häufigsten Grund für das Scheitern von Selbstorganisationsansätzen.

ZUM THEMA:

Die REAL-Methode

Mit der REAL-Methode von Peter Richtsteig gelingt eine Produktivitätssteigerung, die vorher nicht für möglich gehalten wurde.
Mit der REAL-Methode von Peter Richtsteig gelingt eine Produktivitätssteigerung, die vorher nicht für möglich gehalten wurde.Foto: Wright Studio/Shutterstock.com

Die REAL-Methode hilft, diese Widersprüche bewusst zu machen und aufzulösen. „Das ist keine Psychotherapie, sondern eine Sichtbarmachung und eine andere Art, mit sich und seiner Umwelt ganzheitlich in Kontakt zu kommen“, betont Peter Richtsteig. Spätestens wenn die Unternehmer in der Lage sind, nicht nur eine Rolle zu spielen, sondern echt zu sein, öffnen sich die Mitarbeiter für den Prozess der Transformation, weiß der IT-Berater aus vielen Begleitungen.

Dafür nutzt er dann im zweiten Schritt die Großgruppenmethode „Open Space Beta“, die Unternehmen in nur drei Monaten in eine dezentrale Organisation mit autonomen Leistungseinheiten umwandelt. Mit zwei Besonderheiten: Erstens läuft das Geschäft in der Transformation weiter. Zweitens ist jeder, von der Führungskraft bis zum Auszubildenden, eingeladen, sich mit Können, Erfahrung und Lösungsideen in den Prozess einzubringen, der auf einem Open Space Format basiert.

Eine Veranstaltung zum Auftakt und eine am Ende, dazwischen 90 Tage Umstrukturierungsarbeit aller Willigen: Je mehr Menschen sich mit dem Thema auseinandersetzen, es durchdringen und sich engagieren, desto mehr Parallelität ist möglich, erklärt der „Open Space Beta Practitioner“ die Schnelligkeit. Transformation in nur drei Monaten, echt jetzt?

„Alpha steckt noch in den Köpfen mit so vielen Mustern und Annahmen, das merken die meisten Menschen gar nicht“, hält Peter Richtsteig den Zweiflern entgegen. Für sie hat er die Real-Methode entwickelt, die der Umstrukturierung vorgeschaltet wird. Das Ergebnis: Eine Produktivitätssteigerung um 30 bis 40 Prozent, höhere Mitarbeiterzufriedenheit, die Firma wird zum Fachkräfte-Magnet und der Chef Meister im Loslassen. „Eine natürliche Führungskraft trägt Verantwortung, aber weiß nicht alles besser“, sagt der Berater und ergänzt: „Gerade in Zeiten, in denen einer allein nicht die einzige und beste Lösung im Kopf haben kann.“ Zeiten wie diesen!

Impressum

Peter Richtsteig
Riedbergallee 36
60438 Frankfurt

 

Telefon: +49 (0) 171 – 5 81 71 29
E-Mail: kontakt@peterrichtsteig.com
https://peterrichtsteig.com 

Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE239561649