Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Airbnb Deutschland : Airbnb und Dortmund schließen gemeinsame Vereinbarung zur Einziehung der Beherbergungsabgabe über die Plattform

Dortmund (ots) - - Airbnb schließt erste Beherbergungsabgaben-Vereinbarung in Deutschland - Weltweit hat Airbnb über 310 solcher Kooperationen mit Städten und Gemeinden - Digitales Einziehungsverfahren entlastet Dortmunder Gastgeber und Verwaltung

Ab dem 1. Januar 2018 wird die Home-Sharing-Plattform Airbnb für alle Dortmunder Gastgeber, die über Airbnb eine Unterkunft anbieten, die Beherbergungsabgabe von den Gästen automatisiert über die Plattform einziehen und an die Stadt Dortmund weiterreichen. Damit ist Dortmund die erste deutsche Stadt, in der das automatisierte Verfahren zur Einziehung der Abgabe durch Airbnb eingeführt wird.

Airbnb und Dortmund haben eine gemeinsame Vereinbarung über die automatisierte Einziehung der Beherbergungsabgabe durch Airbnb geschlossen. Mit dieser digitalen Lösung wird sowohl für die Dortmunder Gastgeber auf Airbnb als auch für die Stadt der administrative Aufwand erheblich reduziert. Ab dem 1. Januar 2018 wird Airbnb bei jeder Buchung bei einem Dortmunder Gastgeber die Beherbergungsabgabe in Höhe von 7,5 % des Übernachtungspreises automatisiert beim Gast abrechnen und an die Stadt Dortmund ausschütten.

Airbnb hat weltweit bereits mit über 310 Städten und Kommunen eine Vereinbarung zur automatisierten Einziehung und Ausschüttung von Beherbergungsabgaben geschlossen. Seit dem Start des Modells 2014 hat das Unternehmen insgesamt über 250 Millionen Euro an Übernachtungs- und Tourismusabgaben erhoben und an die jeweiligen lokalen Kommunen abgeführt. Auch in Deutschland ist Airbnb mit weiteren Städten zu einer solchen Kooperation im Dialog.

Alexander Schwarz, Geschäftsführer Airbnb Deutschland, sagt: "Wir freuen uns, künftig mit der Stadt Dortmund zusammenarbeiten zu können. Durch die Einziehung der Beherbergungsabgabe über die Airbnb-Plattform will Airbnb die Dortmunder Stadtverwaltung und Gastgeber entlasten. Home Sharing ermöglicht den Dortmundern, durch das gelegentliche Vermieten ihres Zuhauses sich etwas dazuzuverdienen und steht zugleich für die Offenheit und Gastfreundlichkeit der Stadt Dortmund."

Airbnb ist ein Online-Marktplatz, über den Gastgeber und Gäste in Kontakt treten können. Die meisten Gastgeber auf Airbnb sind sogenannte Home Sharer, Privatpersonen, die einzelne Zimmer in ihrem Zuhause oder gelegentlich die ganze Wohnung an Reisende aus aller Welt vermieten, wenn die Gastgeber beispielsweise auf Dienstreise oder im Urlaub sind. Es nutzen aber auch kleinere Pensionen und Bed&Breakfasts Airbnb als Vermarktungsplattform. Gastgeber auf Airbnb behalten 97 Prozent des Netto-Übernachtungspreises, den sie für die Vermietung ihrer Unterkunft selbst festlegen.

Über Airbnb:

Airbnb wurde im Jahr 2008 gegründet und verfolgt die Mission, eine Welt zu schaffen, in der sich Menschen überall zuhause fühlen und im Rahmen einmaliger Reiseerlebnisse am lokalen Leben vor Ort teilhaben können. Von Wohnungen und Villen bis hin zu Schlössern und Baumhäusern - der Community-Marktplatz ermöglicht es Reisenden, Millionen von einzigartigen Unterkünften in über 65.000 Städten und 191 Ländern zu finden.

Mit "Entdeckungen" bietet Airbnb die Möglichkeit, in lokale Communitys einzutauchen und spannende Menschen und ihre Interessen kennenzulernen. Anhand der Empfehlungen in den "Orten" erhalten Reisende Zugang zu den interessantesten Geheimtipps der Einheimischen. Airbnb wird aktiv von der Community mitgestaltet und ist eine einfache Gelegenheit für Gastgeber, ihr Zuhause oder auch ihre Leidenschaften, Interessen und Lieblingsorte mit anderen zu teilen und so Geld dazuzuverdienen.

Pressekontakt:
Isabelle von Klot
[email protected]

Original-Content von: Airbnb Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Airbnb Deutschland

Presseportal - Kontakt

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

E-Mail: [email protected]

www.newsaktuell.de/kontakt