Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Alzheimer Forschung Initiative e.V. : Info-Abend auf dem Virchow-Campus: "Das Wichtigste zur Alzheimer-Krankheit - Experten klären auf"

Berlin (ots) - In Deutschland leben rund 1,2 Millionen Menschen mit der Alzheimer-Krankheit und jeden Tag kommen mehr als 500 neue Diagnosen hinzu. Die Diagnose Alzheimer löst Ängste aus - und viele Fragen. Am 19. September, zwei Tage vor dem Welt-Alzheimer-Tag, lädt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) deshalb nach Berlin ein zur Veranstaltung "Das Wichtigste zur Alzheimer-Krankheit - Experten klären auf".

Die Referentinnen und Referenten um Prof. Isabella Heuser, Direktorin der Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der AFI, geben praktische Hinweise und verständliche Einblicke zu Ursachen, Vorbeugung, Diagnose und Therapie der Alzheimer-Erkrankung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin statt. Beginn ist um 17 Uhr im Audimax, Gebäude "Forum 3" auf dem Virchow-Campus. TV-Moderatorin und AFI-Botschafterin Okka Gundel wird durch den Abend führen. Um Anmeldung unter 0211 - 86 20 66 0, per E-Mail an info@alzheimer-forschung.de oder per Online-Formular unter www.alzheimer-forschung.de/wat wird gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Programm 17.00 Uhr Begrüßung und Einführung Moderatorin Okka Gundel

17.15 Uhr "Ursachen der Alzheimer-Krankheit - Was wissen wir bereits?" Prof. Dr. Thomas Willnow, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin

17.45 Uhr "Alt werden, jung bleiben - Lässt sich Alzheimer vorbeugen?" Prof. Dr. Stefan Teipel, Universitätsmedizin Rostock / DZNE Rostock

18.15 Uhr Pause

19.00 Uhr "Gedächtnissprechstunde - Wie wird Alzheimer diagnostiziert?" Prof. Dr. Oliver Peters, Charité - Universitätsmedizin Berlin

19.30 Uhr "Alzheimer-Erkrankung - Stand der Therapie und Ausrichtung für die Behandlung" Prof. Dr. Isabella Heuser, Charité - Universitätsmedizin Berlin

20.00 Uhr Ausklang der Veranstaltung

Ort Virchow-Campus der Charité, Audimax, Gebäude "Forum 3" Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

Informationen für Pressevertreter

Sie sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und bitten um Ihre Zusage telefonisch unter 0211 - 86 20 66 27 oder per E-Mail an presse@alzheimer-forschung.de. Foto- und Filmaufnahmen der Veranstaltung sind möglich. Alle Referenten stehen am Veranstaltungstag für Interviews und Fotos zur Verfügung. Um eine Voranmeldung wird gebeten.

Pressemappe & Veranstaltungsflyer: http://ots.de/JR4VML

Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.alzheimer-forschung.de/wat

Weitere Informationen zur Alzheimer-Krankheit: www.alzheimer-forschung.de/alzheimer

Über die Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ist ein gemeinnütziger Verein, der das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V. trägt. Seit 1995 fördert die AFI mit Spendengeldern Forschungsprojekte engagierter Alzheimer-Forscher und stellt kostenloses Informationsmaterial für die Öffentlichkeit bereit. Bis heute konnte die AFI 266 Forschungsaktivitäten mit über 10,2 Millionen Euro unterstützen und rund 825.000 Ratgeber und Broschüren verteilen. Interessierte und Betroffene können sich auf www.alzheimer-forschung.de fundiert über die Alzheimer-Krankheit informieren und Aufklärungsmaterial anfordern. Ebenso finden sich auf der Webseite Informationen zur Arbeit des Vereins und allen Spendenmöglichkeiten. Botschafterin der AFI ist die Journalistin und Sportmoderatorin Okka Gundel.

Pressekontakt:
Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI)
Dr. Christian Leibinnes
Kreuzstr. 34
40210 Düsseldorf
0211 - 86 20 66 27
presse@alzheimer-forschung.de
www.alzheimer-forschung.de/presse

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Presseportal - Kontakt

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt