• dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH: Christoph Hüning ist neuer Managing Partner beim next media accelerator - Startup-Beschleuniger hat über 30 Investoren und Partner an Bord

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH : Christoph Hüning ist neuer Managing Partner beim next media accelerator - Startup-Beschleuniger hat über 30 Investoren und Partner an Bord

Christoph Hüning ist neuer Managing Partner beim next media accelerator. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Marcus Brandt/dpa"
Christoph Hüning ist neuer Managing Partner beim next media accelerator. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 /...

Hamburg (ots) - Christoph Hüning (46) verstärkt ab sofort neben Nico Lumma und Meinolf Ellers das Management-Team des next media accelerator (nma) in Hamburg. Er löst Dirk Zeiler ab, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Christoph Hüning war zuletzt selbständig als Berater für Medienunternehmen und Digitalisierung aktiv und davor u.a. Partner bei der Medienberatung Schickler in Hamburg. Bereits seit Mitte 2017 hat er die nma-Geschäftsführung als Interimsmanager unterstützt. Der nma wurde 2015 von der Deutschen Presse-Agentur dpa initiiert.

"In den vergangenen drei Jahren hat sich der nma mit einer gelungenen zweiten Finanzierungsrunde und einem Portfolio von mittlerweile über 30 Startups zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt", sagt Peter Kropsch, der Vorsitzende der dpa-Geschäftsführung. "Mit seiner langjährigen Erfahrung als Unternehmensberater im TV- und Publishingsektor wird Christoph Hüning dabei helfen, die Innovations-Kooperationen zwischen den Startups und Medienpartnern weiter auszubauen."

Mit dem neuen Managementteam und der finanziellen Unterstützung von über 30 führenden deutschen und österreichischen Partnern der Medien- und Werbebranche startet der next media accelerator in Hamburg in die siebte Runde seines internationalen Startup-Programms. Acht Teams aus fünf Ländern werden als sogenanntes Batch VII Mitte Juli in das sechsmonatige Programm einsteigen. "Das Themenspektrum reicht diesmal von Artifical Intelligence bis zu Mobile Video Advertising", erläutert Nico Lumma, Managing Partner des next media accelerator.

Führende Medien- und Werbeunternehmen aus Deutschland und Österreich haben in den bis 2022 laufenden Fonds nma 2 investiert. Darunter sind neben Axel Springer, dem SPIEGEL und der ZEIT auch zahlreiche regionale Zeitungsverlage wie Madsack, Funke oder die österreichische Russmedia sowie Werbeagenturen wie Weischer Media, Crossmedia oder Ressourcenmangel. Als Partner unterstützen auch der Norddeutsche Rundfunk, der Mitteldeutsche Rundfunk, die XING AG, 1&1 Internet und Google den Accelerator. Sie profitieren auch vom wachsenden internationalen Netzwerk des nma. Dazu zählen Startup-Programme, Inkubatoren und Acceleratoren in ganz Europa, Tel Aviv und in New York.

Über next media accelerator

Der 2015 in Hamburg gegründete next media accelerator investiert bis zu 50.000 Euro in mediennahe Startups aus ganz Europa sowie Israel und bietet diesen ein sechsmonatiges Intensivprogramm. Teilnehmende Teams profitieren dabei vom großen nma-Netzwerk und direkten Kontakten zu den führenden Unternehmen der Medien- und Werbebranche. Der nma wurde von der dpa initiiert. Weitere Informationen unter: http://www.nma.vc/

Über dpa

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch. Rund 1000 Journalisten arbeiten von mehr als 160 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 180 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Social Web: www.dpa.com/de/social-media

Pressekontakt:
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: pressestelle@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Presseportal - Kontakt

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt