Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

iRights e.V. : ANNA - Das vernetzte Leben startet ein neues Szenario

Berlin (ots) - Am 9. Mai startet das Partnerprojekt "ANNA - Das vernetzte Leben" des iRights e.V. nach seiner Beta-Phase in die nächste Etappe und befasst sich mit dem Thema "Beobachtet und Bewertet". Dabei soll es vor allem um das Feld Einkaufen und Konsumverhalten im digitalen Zeitalter gehen. Dabei spielen die Themen Big Data, Scoring und Tracking ebenso eine Rolle wie der Datenschutz im Allgemeinen.

Welche Datenspuren hinterlässt ANNA als Kundin, wie werden diese Spuren verwendet, um mögliches Verhalten in der Zukunft vorherzusagen und wer wertet diese Daten zu welchem Zweck aus?

Fragen wie diese werden in Szenario 2 des vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) geförderten Projektes des iRights e.V. behandelt und medial vielfältig aufbereitet. Dazu gehören Interviews, Hintergrundtexte sowie Audio-Formate und Filme, die die reale Lebenssituation simulieren.

Dazu Gerd Billen, Staatssekretär im BMJV:

"Künstliche Intelligenz und der Einsatz von Algorithmen spielen in unserem Leben eine immer wichtigere Rolle, sind längst keine Science-Fiction mehr, sondern teilweise bereits fest in unserem Alltag integriert. Sie bieten Chancen, bergen aber auch Risiken. Wir möchten Erstere nutzen und Letztere vermeiden. Gemeinsam mit iRights e.V. und dem Projekt "ANNA - Das vernetzte Leben" wollen wir Lust auf Neues machen und über den richtigen Umgang mit Daten informieren."

Bereits vom 2. bis 4. Mai wird sich "ANNA" am Gemeinschaftsstand des Projektes mit dem iRights.Lab auf der re:publica in Berlin präsentieren und Fragen zu den einzelnen Szenarien sowie zum Projekt allgemein beantworten.

Hintergrund:

"ANNA - Das vernetzte Leben. Algorithmen und Künstliche Intelligenz im Verbraucheralltag" ist ein Projekt des iRights e.V. im Auftrag des BMJV. Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger über den Einsatz von Algorithmen und Künstliche Intelligenz im Alltag aufzuklären, ihnen Zusammenhänge aufzuzeigen und Hintergründe zu erklären. Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter www.annasleben.de.

Pressekontakt:
Ludwig Reicherstorfer
Almstadtstraße 9-11
10119 Berlin
T +49(0)3058646678
reicherstorfer@irights.info

Original-Content von: iRights e.V., übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: iRights e.V.

Presseportal - Kontakt

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt