• Pfizer Deutschland GmbH: Seltene Erkrankungen: Pfizer lädt Betroffene, Angehörige und Interessierte sowie Ärzte zum Austausch ein / Informationsabend für Betroffene und Angehörige

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Pfizer Deutschland GmbH : Seltene Erkrankungen: Pfizer lädt Betroffene, Angehörige und Interessierte sowie Ärzte zum Austausch ein / Informationsabend für Betroffene und Angehörige

Berlin (ots) - Eine bessere Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen ist das zentrale Thema eines von Pfizer veranstalteten Informationsabends in der Berliner Urania. Auf dem Programm stehen am 20. Juni von 18.00 bis 21.00 Uhr ein Gespräch mit einer Patientin, ein Impulsvortrag zu so genannten Orphan Drugs und eine offene Gesprächsrunde mit Experten. Interessierte, Betroffene und ihre Familien haben hier die Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zu erhalten, Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Durch den Abend führt rbb-Moderator Ulli Zelle.

https://preview-www.tagesspiegel.de/advertorials/ots/pfizer-deutschland-gmbh-seltene-erkrankungen-pfizer-laedt-betroffene-angehoerige-und-interessierte-sowie-aerzte-zum-austausch-ein-informationsabend-fuer-betroffene-und-angehoerige/22640286.html?version=2&id=22640286
https://preview-www.tagesspiegel.de/advertorials/ots/pfizer-deutschland-gmbh-seltene-erkrankungen-pfizer-laedt-betroffene-angehoer...

Rund vier Millionen Deutsche sind direkt betroffen: Sie leben mit einer der insgesamt rund 7.000 bis 8.000 bekannten Seltenen Erkrankungen. Meist erhalten Betroffene im Schnitt erst nach sieben Jahren eine zutreffende Diagnose. "Wir wollen dazu beitragen, diese Zeitspanne deutlich zu verkürzen. Deshalb setzen wir uns bei Pfizer für eine bessere Aufklärung der Öffentlichkeit über Seltene Erkrankungen ein. Dafür arbeiten wir eng mit Ärzten und Patientenorganisationen zusammen", sagt Nicole Schlautmann, Leiterin des Geschäftsbereiches Rare Disease bei Pfizer Deutschland. Diese regelmäßigen Informationsveranstaltungen zu Seltenen Erkrankungen sind ein wichtiger Teil dieses öffentlichen Engagements.

Aufmerksamkeit stärken - Chancen nutzen

Der Informationsabend am 20. Juni ist der Dritte dieser Reihe und steht unter dem Motto "Aufmerksamkeit stärken - Chancen nutzen". Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) und endet gegen 21.00 Uhr. Auf dem Programm steht zunächst ein Gespräch mit Catrin Ender und einem Spezialisten der seltenen Lungenerkrankung LAM. Sie berichtet über ihren Einsatz für eine bessere Versorgung von Menschen mit der seltenen Lungenerkrankung Lymphangioleiomyomatose (LAM), von der sie selbst betroffen ist. Catrin Ender ist Vorstandsvorsitzende der LAM Selbsthilfe e. V. Deutschland.

Es folgt ein Impulsvortrag über so genannte Orphan Drugs und die öffentliche Debatte über Therapiemöglichkeiten für Seltene Erkrankungen. Im Anschluss daran diskutieren zum Thema "Bessere Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen". Besucher der Veranstaltung können ihre Fragen an die Referenten stellen. Neben Catrin Ender sind auf dem Podium vertreten Prof. Dr. med. Hubert Wirtz, Leiter der Abteilung für Pneumologie am Universitätsklinikum Leipzig, Dr. Siegfried Throm, Geschäftsführer Forschung/Entwicklung/Innovation des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller (vfa) und vfa bio, sowie PD Dr. Peter-Andreas Löschmann, Medizinischer Direktor bei Pfizer Deutschland. Der rbb-Moderator Ulli Zelle moderiert und führt durch den Abend.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Datum und Ort: Mittwoch, 20. Juni 2018 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Tagungszentrum der Urania e.V. An der Urania 17 10787 Berlin

Parkmöglichkeiten auf dem Hof der Urania, Zufahrt über Kleiststraße 13

Pfizer 2018 - zehn Jahre Deutschlandzentrale in Berlin

Wenn Menschen krank werden, können sich viele Dinge für sie verändern - ein oft schwieriger Weg beginnt. Mehr als 10.000 Forscher und etwa 97.000 Mitarbeiter arbeiten bei Pfizer daran, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen. Sie entwickeln und vertreiben innovative Medikamente und Impfstoffe sowie einige der weltweit bekanntesten rezeptfreien Produkte. Das Unternehmen mit Hauptsitz in New York erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Gesamtumsatz von 52,8 Milliarden US-Dollar.

Seit 60 Jahren ist Pfizer auch in Deutschland vertreten und beschäftigt in Berlin, Freiburg und Karlsruhe derzeit insgesamt mehr als 2.000 Mitarbeiter. In Berlin befindet sich seit 2008 auch die Deutschlandzentrale - ein Grund zum Feiern, wie wir finden. Das Unternehmen und seine rund 650 Beschäftigten am Standort sind mit der Stadt mittlerweile fest verbunden. Vom Potsdamer Platz aus steuert Pfizer unter anderem seine Onkologie-Sparte für rund 50 Länder - von Europa über Japan und Südkorea bis nach Australien und Neuseeland.

Pressekontakt:
Pfizer Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Ulrike Großheim
Linkstraße 10, D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 - 55 00 55 - 51088
E-Mail: presse@pfizer.com
Internet: www.pfizer.de
Twitter: www.twitter.com/pfizer_de
Youtube: www.pfizer.de/youtube

Original-Content von: Pfizer Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Pfizer Deutschland GmbH

Presseportal - Kontakt

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt