Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG : "Wash it Better, Love it Longer" / Lenor lädt Modefans zur Initiative #30wears ein

Wash it Better, Love it Longer. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13483 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG"
Wash it Better, Love it Longer. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13483 / Die Verwendung dieses Bildes ist für...

Kopenhagen, Schwalbach (ots) - Forschungsergebnisse von Lenor zeigen, dass die meisten Menschen Kleidungsstücke weniger als 10-mal tragen, bevor sie aussortiert werden. Das soll die #30wears Challenge nun ändern.

Beim Copenhagen Fashion Summit hat Procter & Gamble mit der Marke Lenor die #30wears Challenge angekündigt. Dabei werden Modefans dazu eingeladen, dem Aufruf "Wash it Better, Love it Longer" zu folgen, und Kleidungsstücke länger zu tragen. Hintergrund der Initiative ist, dass schon eine um 10 % verlängerte Lebensdauer von Kleidungsstücken die Auswirkungen auf die Umwelt deutlich verringert. Im Einzelnen könnten so jedes Jahr rund 3 Mio. Tonnen CO2 sowie 150 Mio. Liter Wasser in Europa eingespart werden.

Verbesserte Waschpraktiken, wie die "Long Live Fashion Formula", die kürzere Waschgänge bei niedriger Temperatur unter Verwendung qualitativ hochwertiger Waschmittel und Weichspüler ermöglicht, können die Lebensdauer von Kleidungsstücken bis um das Vierfache verlängern. Gleichzeitig werden die Auswirkungen auf die Umwelt, die mit dem Erwerb neuer Kleidungsstücke verbunden sind, reduziert. Die neue Initiative richtet die Aufmerksamkeit darauf, Kleidungsstücke länger zu tragen, bevor sie weggeworfen werden. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Eine von Lenor in Auftrag gegebene Studie hat gezeigt, dass zwar über die Hälfte aller Deutschen (51 %) plant, ihr zuletzt gekauftes Kleidungsstück mehr als 30-mal zu tragen, in Wirklichkeit aber fast ein Drittel (31 %) Kleidung wegwirft, die weniger als zehnmal getragen wurde. Mehr als 70 % gaben an, Kleidung hauptsächlich wegzuwerfen, weil sie ihre Form verloren hat, verblasst ist oder verwaschen aussieht - dabei kann die Lebensdauer von Kleidung durch eine bessere Pflege deutlich verlängert werden. Lenor hat sich zum Ziel gesetzt, einen nachhaltigeren Umgang mit Mode zu fördern und das Bewusstsein für Pflege und Umweltschutz beim Waschen zu schaffen.

Bert Wouters, Global Vice President Fabric Enhancers bei Procter & Gamble, sagt dazu: "Aufbauend auf unserer 'Long Live Fashion Formula', die die Lebensdauer von Kleidung um ein Vierfaches verlängert, freut sich Lenor besonders, die Initiative 'Wash it Better, Love it Longer' mit der #30wears Challenge zu unterstützen. Wir machen das, weil wir echte Veränderungen bewirken wollen - durch die positiven Auswirkungen, die ein besseres Waschverhalten auf die Lebensdauer von Kleidung haben kann." Mit der Unterstützung der "Wash it Better, Love it Longer"-Initiative und der #30wears Challenge teilt Lenor die Ambitionen, eine neue weltweite Bewegung ins Rollen zu bringen, die von einer Gruppe von Online-Mode-Influencern in verschiedenen Ländern angeführt wird. Diese Influencer werden ein Lieblingsstück aus ihrer Garderobe auswählen und es ganz bewusst mindestens 30-mal tragen, während sie der "Long Live Fashion Formula" folgen, um die Lebensdauer ihres Kleidungsstücks zu verlängern. Ihre Erfahrungen werden sie in den sozialen Medien teilen, um andere zu inspirieren.

Virginie Helias, Chief Sustainability Officer bei Procter & Gamble, erklärt: "Das 'Wash it Better, Love it Longer'-Programm von Lenor ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Marken ein verantwortungsbewusstes Konsumverhalten bewirken und fördern können. Wir bringen damit die kürzlich bekanntgegebenen Markenkriterien unserer Agenda "Ambition 2030" zum Leben. Dank dieses Rahmenwerks können unsere führenden Marken die fünf Milliarden Menschen, die wir jeden Tag erreichen, zu einem nachhaltigen Lebensstil bewegen." Kleidungsstücke länger zu behalten und zu tragen, hat einen weitreichenden positiven Einfluss, auch über die mit der Modeproduktion verbundenen ökologischen Einsparungen hinaus. Hierzu wird P&G in Kürze die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit (https://rlsd.co/p/1MM_RA) veröffentlichen.

Hinweise an Redakteure

P&G hat die Initiative zur Verlängerung der Lebensdauer von Kleidungsstücken von Downy und Lenor im Rahmen des P&G Nachhaltigkeitsprogramms Ambition 2030 ins Leben gerufen. Die Ambition 2030 beschreibt die übergreifenden Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens.

In der von Lenor in Auftrag gegebenen Studie wurde im Mai 2019 ein Querschnitt von 1.000 Menschen pro Land zwischen 18 und 44 Jahren in den USA, in UK, in Deutschland, Frankreich, China und Kanada zu ihrer Einstellung hinsichtlich der Lebensdauer von Kleidung befragt.

Laut Waste and Resources Action Programme (WRAP) hat Mode den viertgrößten Einfluss auf die Umwelt nach Wohnungsbau, Transport und Lebensmitteln. Eine Verlängerung des aktiven Lebens der Hälfte aller Kleidungsstücke allein im Vereinigten Königreich könnte 8 % Kohlenstoff, 10 % Wasser und 4 % Abfall pro Tonne einsparen. Das Waschen und die Pflege von Kleidung sind für ein Drittel der CO2-Bilanz von Mode verantwortlich, und mehr als 25% der getragenen Kleidung landet im Hausmüll.

Über Procter & Gamble

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Braun®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Über den Copenhagen Fashion Summit

Seit dem ersten Event in 2009, hat sich der Copenhagen Fashion Summit als das weltweit führende Business-Event zu Nachhaltigkeit in der Mode etabliert. Der Summit führt einflussreiche Entscheidungsträger der Modebranche aus aller Welt zusammen und ist zu einer der wichtigsten Plattformen für wegweisende Diskussionen über die entscheidendsten ökologischen, sozialen und ethischen Problemen, denen die Industrie und die Erde sich gegenübersehen, geworden.

Pressekontakt:
Procter & Gamble Service GmbH
Melanie Fischer, Markenkommunikation - Wasch- und Reinigungsprodukte
- Sulzbacher Str. 40 - 65824 Schwalbach am Taunus
Tel.: 061 96 89 15 70 - E-Mail: fischer.mf@pg.com

Björn Sievers, P&G, Unternehmenskommunikation - Sulzbacher Str. 40 - 65824 Schwalbach am Taunus Tel.: +49 6196 89 8952 - E-Mail: sievers.b.1@pg.com

Brandzeichen - Markenberatung und Kommunikation GmbH Linda Lenz - Zirkusweg - 20359 Hamburg - Tel.: 040 41 33 019 01 - E-Mail: linda.lenz@brandzeichen-pr.de

Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Presseportal - Kontakt

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt