Anzeige

Wirtschaft / Politik : Marke 2030: Denkansätze aus erster Hand

Jahrestagung des Markenverbandes 2019

Aufruf von Franz-Peter Falke, Präsident des Markenverbandes, mit systemischen, interdisziplinären Strategien an vorwärtsgewandten Lösungen verantwortlich mitzuwirken  
Aufruf von Franz-Peter Falke, Präsident des Markenverbandes, mit systemischen, interdisziplinären Strategien an vorwärtsgewandten...

„Marke 2030: Neues Denken!“ – die große und leistungsstarke Zahl der Markenunternehmen sieht sich mit allen gesellschaftlichen und politischen Kräften in der Verantwortung, mit „Neuem Denken“ nachhaltige Lösungen anzubieten, die einen gemeinsamen nachhaltigen Weg durch die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft zeigen.

„Ich möchte gerne, dass das Markenzeichen ‚Made in Germany‘ stark bleibt!“ Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
„Ich möchte gerne, dass das Markenzeichen ‚Made in Germany‘ stark bleibt!“ Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Damit Marken auch in Zukunft ihre positiven Wirkungen entfalten können, ist es Zeit für „Neues Denken“. Dieses neue Denken erfordert gerade auch die intensive Befassung mit unseren freiheitlichen Grundwerten und den Prinzipien einer Ordnung freien Wettbewerbs. Im Mittelpunkt der Jahrestagung standen deshalb Denkansätze aus erster Hand.

Am 23. Oktober 2019 traf sich im KOSMOS in Berlin der Kreis der großen Markenfamilie zur Jahrestagung 2019, dem bedeutendsten Informations- und Networking-Event der Markenwirtschaft.

Abendliches Get Together beim MarkenTreff
Abendliches Get Together beim MarkenTreff

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Dr. Wolfgang Gründinger, Zukunftslobbyist, Prof. Dr. Thorsten Teichert, Lehrstuhlinhaber Marketing und Innovation der Universität Hamburg, Björn E. Jensen, Franchise General Manager Coca-Cola (D, DK, FIN), Markus Essing, Vorsitzender der Geschäftsführung Philip Morris GmbH, Thomas Fell, Geschäftsführer GS1 Germany GmbH, Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de, Dr. Gilbert Heise, Head of Global Brand Management, Media & Consumer Insights, Volkswagen AG und Franz-Peter Falke, Präsident des Markenverbandes, stellten den über 600 anwesenden Teilnehmern der Veranstaltung ihre Perspektiven aus Sicht der Politik, Wissenschaft und Markenunternehmen dar.

Marke 2030: Neues Denken!
(vlnr) Christian Köhler, Hauptgeschäftsführer des Markenverbandes, mit dem Moderator Volker Wieprecht, rbb Abendschau und radioeinsWeitere Bilder anzeigen
1 von 14
31.10.2019 11:22(vlnr) Christian Köhler, Hauptgeschäftsführer des Markenverbandes, mit dem Moderator Volker Wieprecht, rbb Abendschau und...

Weitere Informationen finden Sie unter www.markenverband.de/veranstaltungen/jahrestagungen-mv