Berlin : 9. März 1982

Vor 25 Jahren fiel Panda Bao Bao im Zoo einen Fotografen an

-

Einer der beiden Pandabären im Zoo fiel gestern einen Münchener Fotografen bei Aufnahmen im Freigehege an und verletzte ihn schwer. Der Mann erlitt schwere Wunden an beiden Unterschenkeln und der rechten Schulter. Außerdem wurde ihm der rechte Zeigefinger abgebissen. Der Fotograf wollte Aufnahmen beim Füttern des Bären Bao Bao machen. Das 85 Kilogramm schwere und ein Meter große Tier ist laut Zoo als „friedfertig“ bekannt. Mit dem Tier wurden schon öfters Aufnahmen gemacht. Dabei sei der Bär allerdings nur während des Fressens fotografiert worden. Danach mussten die Fotografen das Gehege verlassen. Der Münchener Fotograf sei entsprechenden Aufforderungen der Pfleger nicht gefolgt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben