Ärztekreis im Tagesspiegel : Medizin von morgen

Zweiter Ärztekreis im Tagesspiegel: Experten diskutieren über die Zukunft der Branche.

Hauke Hohensee
Fachgespräch im Tagesspiegel.
Fachgespräch im Tagesspiegel.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Zum zweiten Mal hat der Tagesspiegel am Mittwoch Berlins niedergelassene Ärzte mit den besten Chefärzten der Stadt zusammengeführt. Der „Ärztekreis“, der in der ersten Auflage 2017 noch unter dem Titel „Die besten Chefärzte“ stattfand, stand dementsprechend ganz im Zeichen des Dialogs zwischen ambulanten und stationären Medizinern.

In mehr als 50 Kurzvorträgen stellten Chef- und Oberärzte der laut aktueller Umfrage von Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin für bestimmte Erkrankungen am häufigsten empfohlenen Berliner Kliniken ihre Behandlungsmethoden vor. Das Ganze vor einem großen Fachpublikum der Berliner Ärzteschaft, das zwischen den Vorträgen die Gelegenheit nutzte, mit den Referenten der verschiedenen Fachbereiche ins Gespräch zu kommen. Schon im vergangenen Jahr hatte sich das neu ins Leben gerufene Format großer Beliebtheit erfreut und mehr als 200 Ärzte angelockt, in diesem Jahr kamen sogar rund 260 Mediziner ins Tagesspiegel-Haus.

Digitalisierung im Bereich der Medizin

Eingeleitet vom SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach stand das Thema Zukunftsfähigkeit der Krankenhäuser im Zentrum der Zusammenkunft. Lauterbach, der im Mai von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller zum Vorsitzenden der Kommission „Gesundheitsstadt Berlin 2030“ berufen worden war, sieht insbesondere im Bereich der Vernetzung Handlungsbedarf. Medizin werde komplizierter, Berlin könne jedoch Vorbild werden, um den wachsenden Herausforderungen der Gesundheitsversorgung zu begegnen. Auch vor kostenintensiven Vorschlägen werde die Zukunftskommission nicht zurückschrecken: „Wir werden das in aller Deutlichkeit ansprechen“, sagte Lauterbach.

Ebenso auf der Agenda des Kongresses: das Thema Digitalisierung. Experten debattierten über Nutzen und Risiken von Online-Arztbewertungsportalen. Details zur Debatte und ausführliche Eindrücke von der Veranstaltung erhalten Sie am Montag auf der Gesundheitsseite des Tagesspiegels.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!