Aktion in Prenzlauer Berg : Ordnungsstadtrat will "Singapur simulieren"

Kehrtage im Hipsterland: Pankows Ordnungsstadtrat will gegen Müll und Graffiti vorgehen - am Mittwoch wird zum Auftakt die Schönhauser Allee geputzt.

Viel los. In der Schönhauser Allee fehlt Platz für Radler und Fußgänger.
Viel los. In der Schönhauser Allee fehlt Platz für Radler und Fußgänger.Foto: Kai-Uwe Heinrich

"Singapur simulieren" will Pankows Ordnungsstadtrat Daniel Krüger (parteilos, für AfD) am Mittwoch mit einem Schwerpunkteinsatz in Prenzlauer Berg. Dann soll eine öffentlichkeitswirksame Putzaktion unter der Hochbahn in der Schönhauser Allee stattfinden. "Es gibt viele Anwohnerbeschwerden, gerade was die Sauberkeit an den Bahnhöfen Eberswalder Straße und Schönhauser Allee betrifft", sagt Krüger. "Das wollen wir mit Schwerpunkteinsätzen gemeinsam mit BSR und BVG angehen - mal sehen, wie lange das dann so bleibt."

Die Aktion soll den Auftakt bilden für weitere Einsätze im Bezirk. Es seien im Rahmen des Aktionsprogramms "Sauberes Berlin" finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt worden, die Krüger in Absprache mit dem Straßen- und Grünflächenamt für Reinigungsmaßnahmen nutzen möchte: "Ich stelle das unter die Überschrift 'Singapur simulieren'."

In der viel frequentierten Schönhauser Allee sei dies besonders nötig. "Dort ist die Situation in der jüngsten Vergangenheit etwas unschön geworden", so der gebürtige Berliner Krüger. Im Pankower BVV-Ausschuss wird derzeit ein BVV-Antrag der SPD für Pissoirs gegen "Pissecken" unter der Hochbahn verhandelt. Krüger: "Neben menschlichen Hinterlassenschaften, haben aber auch Müll und Graffiti unterm Magistratsschirm zugenommen."

Letztere sollen auch in den Unterführungen an den S-Bahnhöfen Greifswalder Straße und Pankow-Heinersdorf demnächst beseitigt werden, damit solle aufs "Unsicherheitsgefühl" reagiert werden. Außerdem ist auch der Kauf "krähensicherer" Mülleimer für Pankower Parks geplant - oftmals würden die Vögel den Müll nämlich dort verteilen. "Wir wollen auch den Sand in den Buddelkästen auf Spielplätzen mal gründlich reinigen", sagt Krüger. Dort waren zuletzt neben Müll immer wieder Rasierklingen und Reißzwecken gefunden worden.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!