Anfang Mai : Prinz Charles und Camilla besuchen Berlin

Der britische Thronfolger und seine Frau sind am 7. Mai in Berlin - in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit. Anschließend geht es weiter nach Leipzig und München.

Prinz Charles von Großbritannien und Camilla, Herzogin von Cornwall, besuchen Anfang Mai Deutschland.
Prinz Charles von Großbritannien und Camilla, Herzogin von Cornwall, besuchen Anfang Mai Deutschland.Foto: Steve Parsons/dpa

Auch in diesem Jahr erwartet der britische Botschafter Sir Sebastian Wood ganz besondere Ehrengäste zur alljährlichen Queen’s Birthday Party. Dafür hat er das Fest wohl extra von Mitte Juni vorverlegt auf den 7. Mai. Dann beginnt der Deutschland-Besuch von Prinz Charles, dem Prinzen von Wales, und seiner Frau Camilla, der Herzogin von Cornwall. So wurde es am Montag vom Clarence Haus in London verkündet und seitens der Botschaft in die deutsche Öffentlichkeit weitergetragen. Im Auftrag der britischen Regierung „wollen sie die Vielfalt und Bedeutung der britisch-deutschen Beziehungen zum Ausdruck bringen“.

Der Besuch der Queen im Frühsommer 2015 wird dabei natürlich nicht zu toppen sein. Und auch die Visite von Prinz William und seiner Frau Kate, die sich 2017 von vielen Berlinern kennenlernen ließen, hat in Sachen Glanzfaktor eine hohe Messlatte gelegt. Damals freuten sich die Gäste der Queen’s Birthday Party, den Sohn von Prinz Charles und der verstorbenen Prinzessin Diana und seine schöne Ehefrau Kate, mal ganz aus der Nähe erleben zu können. Aber auch Prinz Charles, der begeisterte Bio-Gärtner, hat Fans in der Stadt, darunter die grüne Politikerin Renate Künast. Der Besuch eines Bio-Bauernhofs steht am Ende des Aufenthalts auf dem Programm, wenn das Paar Berlin wieder verlassen hat.

Die Worte „Brexit“ oder „Ablenkung“ von demselben kommen in der Mitteilung der Botschaft natürlich nicht vor. Allerdings sind die britischen Royals immer gut für Gesprächsstoff und also auch dafür, die Scheinwerfer wenigstens kurzzeitig mal auf das andere Großbritannien zu richten, das mit dem Adjektiv „great“ für sich wirbt.

Von Berlin aus geht es weiter nach Leipzig

So sollen also „die Themen Nachhaltigkeit, Integration und Innovation, für die sich Prinz Charles und Herzogin Camilla besonders engagieren“, bei vielen Programmpunkten im Mittelpunkt stehen. Wie schon der Sohn will auch der Vater öffentlich in Erscheinung treten, „damit so viele Menschen wie möglich die beiden Royals persönlich erleben können“. Gut möglich, dass er dabei auch nach dem Enkelkind gefragt wird, mit dem Schwiegertochter Meghan derzeit hochschwanger ist.

Von Berlin aus geht es nach Leipzig, wo sich Prinz und Herzogin am 8. Mai über die Rolle der Bürger bei der friedlichen Revolution von 1989 informieren wollen. Am 9. und 10. Mai sind die beiden zu Gast in München, wo es bei diversen Terminen unter anderem um klimafreundliches Wachstum, Opfer häuslicher Gewalt und bilaterale wirtschaftliche Zusammenarbeit gehen soll. Prinz Charles war schon über dreißigmal in Deutschland, sowohl privat als auch offiziell. Zum ersten Mal war er 1962 da. Zu einem offiziellen Besuch mit Herzogin Camilla war er 2009 schon mal zu Gast.

Mehr zum Thema

Nicht auszuschließen, dass das B-Wort vor der Party beim Botschafter doch noch eine Rolle spielen wird. Am Nachmittag nämlich ist auch ein Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier geplant.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!