Attacke am U-Bahnhof Stadtmitte : Unbekannter schießt Mann Stahlkugel ins Gesicht

In Berlin wurde am Montagnachmittag ein 46-Jähriger von einem Unbekannten angegriffen. Bevor der Angreifer flüchten konnte, versprühte er Reizgas.

In einem Berliner U-Bahnhof gab es am Montag eine Attacke auf einen Mann. Der Hintergrund ist unklar.
In einem Berliner U-Bahnhof gab es am Montag eine Attacke auf einen Mann. Der Hintergrund ist unklar.Foto: Christoph Soeder/dpa

Ein Unbekannter hat am U-Bahnhof Stadtmitte einen 46-Jährigen mit einer Art Zwille eine Stahlkugel ins Gesicht geschossen. Dabei wurde der 46-Jährige am Montagmittag neben dem Auge verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Anschließend versprühte der Unbekannte Reizgas.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Mehrere Anwesende klagten anschließend über Augenreizungen. Noch bevor Sicherheitskräfte am Tatort eintrafen, gelang dem Angreifer die Flucht. Der Hintergrund für die Attacke blieb zunächst unklar.

Der Bahnhof musste nicht gesperrt werden. Das Reizgas habe sich durch die Zugluft schnell verteilt, hieß es. Der Angegriffene hielt sich mit Bekannten auf dem Bahnsteig auf, als er angegriffen wurde. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!