Autobahn A15 bei Forst : Mutmaßlicher Schleuser gestoppt

Ein Mann, der elf Menschen ohne Pässe in seinem Auto transportierte, wurde auf der A15 von der Bundespolizei gestoppt. Er wurde vorläufig festgenommen.

Polizei mit Blaulicht (Symbolbild).
Polizei mit Blaulicht (Symbolbild).dpa

Die Bundespolizei hat auf der Autobahn 15 bei Forst (Spree-Neiße) einen mutmaßlichen Schleuser gestoppt, der elf Menschen in seinem Auto hatte. Die Beamten stoppten am Montagmorgen einen in Richtung Berlin fahrenden Wagen mit slowakischen Kennzeichen, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Die elf männlichen Mitreisenden, davon zwei Teenager im Alter von 14 und 15 Jahren, hatten keine gültigen Papiere.

Sie sollen aus Afghanistan, Eritrea und Vietnam stammen und wurden in Gewahrsam genommen. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des illegalen Aufenthaltes ermittelt. Der 39-Jährige slowakische Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn läuft ein Verfahren wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern. (dpa)



Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!