Begegnungszone in Kreuzberg : Testphase an der Bergmannstraße soll beginnen

Als „gelungenes Pilotvorhaben“ beschreibt der Senat die Begegnungszone in der Schöneberger Maaßenstraße. Nun folgt eine Testphase in Kreuzberg.

Begegnungszone Bergmannstraße: Parklets im Kreuzberger Kiez.
Begegnungszone Bergmannstraße: Parklets im Kreuzberger Kiez.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Der Senat bewertet die Umgestaltung der Maaßenstraße in Schöneberg zur Begegnungszone insgesamt „als ein gelungenes Pilotvorhaben“. Dies geht aus der Antwort von Umweltstaatssekretär Stefan Tidow auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Abgeordneten Sibylle Meister hervor.

Jetzt soll die rund 18-monatige Testphase an der Kreuzberger Bergmannstraße beginnen. Geplant ist, im Herbst temporäre Module auf der Fahrbahn zu installieren, damit Anwohner und Besucher der Bergmannstraße die veränderte Gestaltung testen können.

Bereits vor einigen Monaten wurden sogenannte Parklets – Holzpodeste mit Sitzgelegenheiten – am Straßenrand aufgestellt. Die Kosten für die Parklets belaufen sich den Angaben zufolge auf 119.000 Euro. Bei einer ersten Bürgerbefragung gaben Teilnehmer an, dass sie sich unter anderem Verkehrsberuhigung und mehr Grün in der Straße wünschen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben