Berlin : Berichtigung

Berlin "verfrühstückt" seine Sparerfolge rasend schnell für Zinszahlungen. Leider haben wir in unserem Artikel "Berlin kann sparen, soviel es will - die Zinsen steigen" vom 7. Februar 2002 die Zuschüsse an das Hansa-Theater falsch angegeben. Ein falsches Komma führte zu einer Verzehnfachung der Unterstützung. Das Hansa-Theater erhält jährlich 900 000 Euro (nicht 9 Millionen). Das heißt, die Summe, die der Senat hier einsparen könnte, reicht gerade aus, um knapp drei Stunden lang Zinsen zu zahlen. Wir bitten für den Fehler um Entschuldigung.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben