Berlin-Charlottenburg : Auto überschlug sich auf der Stadtautobahn

Laut Zeugen war der Fahrer alkoholisiert. Er floh zu Fuß, die Polizei suchte erfolglos nach ihm.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Ein Mercedes mit einem offenbar alkoholisierten Fahrer hat sich in den frühen Morgenstunden des Sonnabend auf der A 100 in Fahrtrichtung Süden, zwischen Beusselstraße und Jakob-Kaiser-Platz, überschlagen. Der Fahrer flüchtete unerkannt.

Zeugenaussagen zufolge, so die Polizei, übersah der Mann gegen 5.15 Uhr die im dortigen Baustellenbereich aufgestellten Leitbaken, streifte diese und überschlug sich mit dem Wagen, der auf dem Dach liegenblieb. Eine Zeugin half dem Fahrer beim Herausklettern. Anschließend suchte der Mann zu Fuß das Weite. Alarmierte Polizisten suchten den Nahbereich ab, jedoch ohne Erfolg. Nach Aussagen eines weiteren Zeugen soll der Mercedes-Fahrer alkoholisiert gewesen sein. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste der Unfallort fünf Stunden gesperrt werden. Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!