Berlin-Friedrichshain : Radfahrerin bei Lkw-Unfall schwer verletzt

Schon wieder ein Lkw-Unfall in Berlin: In Friedrichshain erfasst ein abbiegender Lastwagen eine Radlerin. Sie wird schwer verletzt, die Warschauer Straße für Tram und Autos gesperrt.

Rettungseinsatz (Symbolbild)
Rettungseinsatz (Symbolbild)Foto: Marcel Kusch/dpa

In Berlin-Friedrichshain ist am Donnerstagmorgen eine Radfahrerin von einem Lkw angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, fuhr die 29-jährige Frau auf dem Radweg auf der Warschauer Straße in Richtung Frankfurter Tor. Der 30-jährige Lastwagenfahrer wollte demnach nach rechts in die Boxhagener Straße abbiegen, übersah die Frau und es kam zum Zusammenstoß.

Die Frau kam mit einem Unterschenkelbruch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste in einer Klinik ambulant behandelt werden. Die Warschauer Straße war zwischen Grünberger Straße und Boxhagener Straße für rund zweieinhalb Stunden gesperrt, der Tram-Verkehr der Linie M21 unterbrochen.

Erst am Dienstag war in Schöneberg eine 23-jährige Fußgängerin von einem Lkw erfasst worden. Der Wagen wollte abbiegen, erfasste die Frau und verletzte sie tödlich. Sie war der 26. Mensch, der seit Jahresbeginn im Berliner Straßenverkehr ums Leben kam. Zehn davon waren zu Fuß unterwegs, acht mit dem Fahrrad. Mehrere starben, weil Lkw-Fahrer sie beim Rechtsabbiegen übersehen hatten. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!