Berlin-Kreuzberg : Männer werfen schlafenden Betrunkenen in den Landwehrkanal

Ein Mann, der auf einer Bank in Kreuzberg seinen Rausch ausschläft, wird von zwei anderen ins Wasser geworfen. Zeugen retten ihn – und werden selbst attackiert.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Zwei Männer haben in Kreuzberg einen Betrunkenen in Kreuzberg in den Landwehrkanal geworfen. Zeugen berichteten, dass sich das Duo am Freitag gegen 18 Uhr am Fraenkelufer einem schlafenden 37-Jährigen näherte und an ihm rüttelte. Als er nicht aufwachte, sollen sie ihn an Armen und Beinen gegriffen und in den Kanal geworfen haben. Der Mann ruderte im Wasser hektisch mit den Armen und tauchte nicht mehr an der Wasseroberfläche auf.

Die Zeugen schritten ein, zogen den Mann aus dem Wasser und wollten mit einer Reanimation beginnen. Dabei sollen sie von dem Duo behindert worden sein. Die Feuerwehr brachte den Schwerverletzten in eine Klinik. Die Polizei nahm die beiden 38 und 46 Jahre alten betrunkenen Männer fest. Alle Beteiligten stammen aus Polen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!