Update

Berlin-Kreuzberg : Schwan wieder zurück im Landwehrkanal

Ein Schwan verirrte sich am Sonnabendmorgen auf dem Landwehrkanal. Polizeibeamte begleiteten das Tier über die Fahrbahn und schließlich zurück zum Kanal.

Verirrter Schwan stolziert über den Kottbusser Damm.
Verirrter Schwan stolziert über den Kottbusser Damm.Foto: Katja Füchsel

"Ein-Mann-Demonstration auf dem Kottbusser Damm", twitterte Tagesspiegel-Redakteurin Katja Füchsel am Sonnabendmorgen. Ein Schwan hatte sich auf die vielbefahrene Straße an der Grenze von Neukölln und Kreuzberg auf Höhe des U-Bahnhofs Schönleinstraße verirrt. Ein Streifenwagen der Polizei kam zur Hilfe und eskortierte das Tier die Fahrbahn entlang, um einen Unfall zu vermeiden. Schließlich lief der Schwan zurück auf den Bürgersteig.

Von dort aus gelang es den Beamten, das Tier zurück zum nahegelegenen Landwerkanal zu begleiten, sagte eine Polizeisprecherin am Sonnabendmittag: "Der Schwan schwimmt jetzt wieder bei seinen Schwanenfreunden."

Passanten, die die Eskorte beobachteten, dankten den Polizisten für ihren Einsatz.

Pause für den Schwan am Fahrbahnrand.
Pause für den Schwan am Fahrbahnrand.Foto: Katja Füchsel
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben