Berlin-Lichtenberg : Christmas Garden eröffnet im November

Im Botanischen Garten können Besucher schon ab dem 15. November Weihnachten feiern. Es locken interaktive Lichtdarstellungen und ein gastronomisches Angebot.

Jim Mülder
Die erleuchtete Botanik - dieses Jahr auch mit interaktiven Lichtdarstellungen.
Die erleuchtete Botanik - dieses Jahr auch mit interaktiven Lichtdarstellungen.Foto: Jörg Carstensen/dpa

Wann hat man schon mal die Chance, einen singenden Baum, ein schwebendes Kaleidoskop oder ein Sternentor zu bewundern? Die dritte Ausgabe des Christmas Garden im Botanischen Garten, der am 15. November seine Tore öffnet, ermöglicht genau das. Bis zum 6. Januar wird das Areal täglich, ausgenommen Heiligabend und Silvester, von 16.30 Uhr bis 22 Uhr im Glanz von über 1,5 Millionen Lichtpunkten erstrahlen. 33 Installationen kündigte der Veranstalter am Donnerstag an.

Neben einigen aus den Vorjahren bekannten Publikumslieblingen wie der mehr als hundert Jahre alten „Märchenbuche“ gibt es auch viel Neues auf dem rund zwei Kilometer langen Rundweg, darunter etwa interaktive Lichtdarstellungen, die ihre Farbe oder Form verändern, wenn Besucher Geräusche von sich geben.

Verhungern muss auch niemand beim Spaziergang durch die gut ausgeleuchtete Botanik: Flambierte Marshmallows aus Großbritannien gibt’s auf die Hand und die „Santa Clause“ präsentiert sich als urige Holzhütte. In den vergangenen beiden Jahren kamen rund 250.000 Besucher.

Tickets ab 15 Euro (Wochenende: 17 Euro) und mehr Infos gibt es unter www.christmas-garden.de.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben