Berlin-Marzahn : Jugendliche schlugen Mann krankenhausreif

Die drei Täter hatten das 37-jährige Opfer zuvor mit Steinen beworfen. Einer von ihnen ist der Polizei als Intensivtäter bekannt.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

Nach einer gefährlichen Körperverletzung in Marzahn wurden gestern Nachmittag zwei Jugendliche festgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen drei Jugendliche gegen 17.25 Uhr in der Bärensteinstraße einen 37-Jährigen zunächst mit Steinen beworfen haben. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der einer des Trios zunächst den 37-Jährigen ins Gesicht geschlagen und anschließend zu Boden gebracht haben soll. Anschließend sollen die Drei auf ihn eingeschlagen und eingetreten haben. Der Mann erlitt eine Kopfverletzung, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Alarmierte Polizisten nahmen noch am Ort zwei 16-Jährige, davon ein Intensivtäter, fest. Während der eine nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen wurde, kam der Intensivtäter zur Kriminalpolizei, die die weiteren Ermittlungen übernommen hat. (tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!