Berlin-Marzahn : Zwei Jungs fahren S-Bahn - zwischen zwei Waggons

Angeblich haben sie den Zug verpasst und sollen aus Zeitgründen auf die Kupplung gesprungen sein. Lebensgefahr! Polizisten stoppten sie.

Weiß jedes Kleinkind: Man fährt IN einer S-Bahn mit, nicht AUF und auch nicht DAZWISCHEN.
Weiß jedes Kleinkind: Man fährt IN einer S-Bahn mit, nicht AUF und auch nicht DAZWISCHEN.Foto: dpa

Eine ziemlich wilde Nummer hat sich im Berliner Nordosten abgespielt, vor allem: eine mehr als gefährliche. Zwei Jungs, 12 und 14 Jahre alt, sind auf der Kupplung einer S-Bahn mitgefahren. Grund: Sie hatten - nach eigenen Angaben - den bereits abfahrbereiten Zug nicht rechtzeitig erreicht und sind aus Zeitgründen zwischen zwei Wagen gesprungen.

Wie die Bundespolizei mitteilte, wurden die beiden Jungen um 16.30 Uhr am S-Bahnhof Ahrensfelde gestoppt. Dort war den Polizisten eine aufgebrachte Personengruppe entgegengekommen. "Mehrere Zeugen teilten ihnen mit, die beiden 12- und 14-jährigen Jungen auf der Fahrt zwischen den Bahnhöfen Mehrower Allee und Ahrensfelde beim "S-Bahnsurfen" beobachtet zu haben", schrieb die Polizei. "Die beiden Jungen fuhren dabei auf der Kupplung zwischen zwei S-Bahnwagen mit." Die Beamten nahmen die beiden Jungen in Gewahrsam. Der 14-Jährige war bewaffnet ("mit einem Einhandmesser").

Die Einsatzkräfte brachten die beiden Jungen aus Marzahn zu ihren Eltern wiesen auf den lebensgefährlichen Leichtsinn hin.

+++

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Berlin - du und deine S-Bahn
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.
Mehr lesen? Jetzt E-Paper testen + 50 % sparen!

13 Kommentare

Neuester Kommentar