Berlin-Mitte : Mann belästigt Frauen und zeigt Hitlergruß

Der 31-jährige hatte mehrere Passantinnen angesprochen und gefragt, ob ihre Kinder Hitlerjungen seien. Er stand unter Einfluss von Alkohol.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

In Berlin-Mitte zeigte gestern Nachmittag ein Mann den Hitlergruß. Gegen 15 Uhr sprach der Mann im Volkspark am Weinbergsweg zwei Frauen mit Kleinkindern an und soll sie gefragt haben, ob ihre Kinder Hitlerjungen seien. Eine der Frauen fragte zurück, ob er diese Frage ernst meine, woraufhin der Mann die Kinder als Hitlerkinder und Nazikinder bezeichnet haben soll. Als die Frauen sich von dem Pöbler entfernten, zeigte dieser den Hitlergruß.

Anschließend soll der 31-Jährige auch zu weiteren Frauen gegangen sein, welche er auf die gleiche Art angesprochen haben soll. Alarmierte Polizisten nahmen den Mann fest, führten einen Atemalkoholtest durch und brachten ihn zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung. Die Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von ungefähr 1,8 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Bereits mehrere Male zuvor war es in Berlin im Juli und August zu derartigen Vorfällen gekommen, wie der Tagesspiegel berichtete. Auch in sechs anderen Bezirken wurden schon Männer festgenommen, nachdem sie den Hitlergruß gezeigt hatten. (tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!