Berlin-Mitte : Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Mehr als ein Dutzend Mülleimer wurden in der Nacht zu Donnerstag in Berlin-Mitte Brand gesetzt. Die Polizei konnte einen Verdächtigen festnehmen.

Das Blaulicht auf einem Polizeiwagen.
Blaulicht.Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Polizei hat in der vergangenen Nacht einen mutmaßlichen Brandstifter in Mitte festgenommen. Gegen 0.35 Uhr bemerkten Zeugen sowie Polizisten in der Straße Fischerinsel/Ecke Mühlendamm, wie ein Mann Mülleimer in Brand setzte. Die Zivilpolizisten nahmen den 34-Jährigen fest, wobei er Widerstand leistete und leicht verletzt wurde. Eine ärztliche Behandlung lehnte er jedoch ab. Bei einer anschließenden Absuche des Nahbereichs stellten Polizisten insgesamt 16 angezündete Mülleimer zwischen Fischerinsel und Potsdamer Platz fest. Der Festgenommene wurde einem Brandkommissariat beim Landeskriminalamt überstellt, welches die weiteren Ermittlungen übernommen hat. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar