Update

Berlin-Mitte : Raser verletzt 18-jährigen Fußgänger tödlich

In Mitte wird ein gemieteter Smart mit hoher Geschwindigkeit aus der Kurve getragen und trifft einen Fußgänger. Der Fahrer ist flüchtig.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte wurde in der Nacht zu Sonnabend ein junger Mann tödlich verletzt. Nach Angaben von Zeugen soll gegen 1 Uhr ein Smart einer Mietwagenfirma mit hoher Geschwindigkeit in der Köpenicker Straße unterwegs gewesen sein. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab.

Hierbei wurde ein 18-jähriger Fußgänger erfasst, der schwerste Verletzungen erlitt. Anschließend prallte das Auto gegen einen Baum. Noch bevor Rettungs- und Polizeikräfte eintrafen, flüchtete der Autofahrer unerkannt zu Fuß. Das Auto wurde sichergestellt, die Ermittlungen zur Feststellung der Identität des Fahrers dauern an. Der 18-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo er später seinen Verletzungen erlag. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!