„Berlin muss groß denken“ : Jürgen Klinsmann zu Gast im Podcast von Raed Saleh

Berlin trägt Verantwortung für das ganze Land, sagt der neue Hertha-Trainer. Dessen seien sich die Berliner aber nicht bewusst.

Trainer Jürgen Klinsmann und Politiker Raed Saleh.
Trainer Jürgen Klinsmann und Politiker Raed Saleh.Foto: citypress/Hertha BSC

Hertha-Cheftrainer Jürgen Klinsmann findet, Berlin müsse „groß denken“. Denn es sei weltweit Deutschlands Vorzeigestadt, Berlin trage Verantwortung für das ganze Land. Dessen seien sich die Berliner zuweilen nicht bewusst, Berlin dürfe aber „nicht schüchtern sein“. Das sagte Klinsmann im Podcast von SPD-Fraktionschef Raed Saleh.

Der Hertha-Coach denkt in höheren Ligen: Berlin mit seiner Offenheit sei „ähnlich wie Los Angeles“, wo er selbst wohnt. 25 Minuten lang geht es in dem Podcast um Fußball, Klinsmanns Erfolge, die Weltmeisterschaft 2006, für die Saleh dem damaligen Nationaltrainer den Integrations- und den Friedensnobelpreis verliehen hätte, aber auch um das Olympiastadion.

Für Klinsmann ist ein neues Hertha-Stadion überfällig, ein Kessel, in dem Stimmung aufkommt. „Heimvorteil heißt, dass die Fans nah dran sind an ihrer Mannschaft.“ Diese Energie bringe „acht bis zehn Punkte“ mehr pro Saison. „Das haben die Stadt und die Fans verdient.“

Zunächst heißt es für Klinsmann bei Hertha aber: „Weg von der Abstiegsgefahr“ in der Bundesliga. SPD-Fraktionschef Saleh fühlt mit: „Dass die Abstiegsgefahr nervend ist, kenne ich als Sozialdemokrat nur zu gut.“

[Warum wird eigentlich ganz aktuell das Dach im Olympiastadion gestützt? Gleich mehr im Tagesspiegel-Newsletter für Charlottenburg-Wilmersdorf - in voller Länge hier: leute.tagesspiegel.de]
Der Podcast ist kurzweilig, die Hörer erfahren, warum Klinsmann auch Brandenburger ist, welche Erfahrungen er als Kind mit „Wecken“ in Tempelhof machte, was er mit acht Jahren im Hertha-Block erlebte, warum er Fan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist – und was er lieber isst: Currywurst oder Döner.

Der Podcast ist abrufbar ab Freitag, 20. Dezember, 7 Uhr unter www.raed-saleh.de/meine-podcasts

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!