Berlin-Neukölln : Polizei erwischt mutmaßlichen Autobrandstifter

Ein Knall in der Nacht, ein brennendes Auto, ein aufmerksamer Zeuge, kurz danach eine Festnahme.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Berliner Polizei hat in der Nacht zu Dienstag einen mutmaßlichen Autobrandstifter erwischt. Der Mann wurde festgenommen. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, hatte ein Anwohner in Rudow (Berlin-Neukölln) gegen 0.45 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem er einen lauten Knall hörte und Flammen an einem in der Krokusstraße geparkten Mercedes sah. Durch die Flammen wurde ein daneben geparktes Fahrzeug beschädigt. "Weitere Ermittlungen führten in der Nähe des Tatortes zur Festnahme eines 32-Jährigen, der dem Landeskriminalamt Berlin übergeben wurde", teilte die Berliner Polizei mit. Details nannte sie nicht. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!