Berlin-Neukölln : Streitschlichter durch Messerstich verletzt

Er hatte in den heftigen Streit zweier Unbekannter eingegriffen. Dies flohen nach der Tat.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Ein Mann, der einen Streit schlichten wollte, wurde am Sonntagfrüh durch einen Messerstich schwer verletzt. Ein Zeuge hatte laut Polizei gesehen, wie der 28-Jährige gegen 4 Uhr schlichtend in einen Streit zweier Unbekannter im Neuköllner U-Bahnhofs Boddinstraße eingriff. Die Männer waren mit Steinen und einem Stock aufeinander losgegangen. Der 28-Jährige erhielt einen Stich im Bereich der Leiste, die beiden Unbekannten flüchteten. Das Opfer wurde stationär in einer Klinik aufgenommen. Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!