Berlin-Prenzlauer Berg : Fahrrad fliegt auf S-Bahngleis - Zug schwer beschädigt

Kurz vor 14 Uhr flog ein Rad auf die Gleise, beschädigte die S-Bahn. Die Bundespolizei sucht Zeugen.

Was vom Fahrrad übrig blieb.
Was vom Fahrrad übrig blieb.Foto: Bundespolizei

Auf Autobahnen werden in Berlin große Sonnenschirme geworfen, auf den S-Bahngleisen landen Fahrräder. In beiden Fällen wurde zum Glück kein Mensch verletzt. Weil beides aber nicht witzig ist, sondern gefährlich, wird nach den Tätern gesucht.

Die Bundespolizei hofft auf Hinweise zu den Tätern, die das Fahrrad am Dienstagmittag ins S-Bahngleis zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen geworfen haben.

"Gegen 13:30 Uhr warfen unbekannte Täter ein Fahrrad ins S-Bahngleis", teilte die Bundespolizei mit. Eine Ringbahn der Linie 41 überfuhr das Hindernis und wurde so stark beschädigt, dass der Zug zur Reparatur aus dem Betrieb genommen werden musste. Das Fahrrad wurde komplett zerstört. Verletzt wurde dabei niemand. Die Bundespolizei fragt: "Wer hat am Dienstag, den 22. Januar 2019 um 13:38 Uhr die Tat oder verdächtige Personen im Bereich der Fußgängerbrücke zwischen Sonnenburger Straße und Dänenstraße beobachtet?"

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 206229360 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

(Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!