Berlin-Schöneberg : Bäume verdecken Kunstwerk: Künstler schreibt Regierendem

Schon gesehen? Nee? Wie auch. Erbaut wurde der Bogen 1987 vor der Urania. Doch das Stück ist gut versteckt. Jetzt ist es Thema in der BVV.

Stahlbogen-Skulptur an der Urania in Berlin.
Stahlbogen-Skulptur an der Urania in Berlin.Foto: IMAGO

L’amitié franco-allemande steckt in der Krise. Genau genommen die Freundschaft zwischen Berlin und Paris. Der Grund ist Grün. Weil sein Kunstwerk „Arc 124,5°“ an der Urania von Platanen verdeckt wird, hat sich der französische Bildhauer Bernar Venet höchstpersönlich an den Regierenden gewandt.

Die Stadt solle besser mit dem Geschenk (zur 750-Jahr-Feier 1987) umgehen, die Sicht freigemacht werden, acht Bäume sollen fallen. Einen entsprechenden Antrag wollen SPD, CDU und FDP am Mittwoch in der Bezirksverordnetenversammlung durchbringen. Einen letzten Versuch zur Grünrettung haben drei Grüne gestartet (Renate Künast (MdB), Bertram von Boxberg (BVV) und Notker Schweikhardt (MdA)) und einen Brief an Michael Müller (SPD) verfasst: „Der architektonische Wildwuchs im unmittelbar umgebenden Stadtraum ist Zeugnis unkoordinierten, planlosen Bauens nach der Zerstörung dieser Stadt. Die Platanen helfen dabei, diese städteplanerischen Sünden auszublenden.“ Zur Rettung der Freundschaft bräuchte es das jetzt nur noch auf Französisch.

+++

Diese Nachricht haben wir dem neuen "Checkpoint" vom Tagesspiegel entnommen. Den morgendlichen Newsletter vom Team um Chefredakteur Lorenz Maroldt können Sie kostenlos bestellen unter checkpoint.tagesspiegel.de

+++

Lesen Sie mehr aus Schöneberg im Tagesspiegel

- Was bisher geschah: Der Ärger um die Skulptur, die Geschichte. Hier die Nachricht aus dem Schöneberg-Newsletter vom Tagesspiegel.

- Der neue Schöneberg-Newsletter vom Tagesspiegel: Sigrid Kneist berichtet wieder am Dienstagnachmittag. Hier finden Sie schon mal einige der Themen.

- Wo Tempelhof-Schöneberg neue Wohnungen bekommt. Nichts wird so dringend gebraucht wie neuer Wohnraum. Die Stadt wird verdichtet. Ein Überblick über die wichtigsten Bauprojekte - hier im Bezirksnewsletter.

Mehr zum Thema

- Den Newsletter für Tempelhof-Schöneberg können Sie unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!