Berlin-Spandau : Cannabisplantage in einer Werkstatt entdeckt

Bei einer Durchsuchung in Spandau fand die Polizei 20 Hanfpflanzen vor. Auch konnten Amphetamine sichergestellt werden.

Cannabis (Symbolbild)
Cannabis (Symbolbild)Foto: dpa

Am Montagmorgen entdeckte die Polizei in Spandau eine Cannabisplantage mit etwa 20 Pflanzen. Der Besitzer wurde am Dienstag vorläufig festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, meldete sich ein Zeuge und gab an, dass sich in einer Werkstatt in der Schönwalder Straße eine Cannabisplantage befinden würde. Daraufhin erwirkten Zivilfahnder einen Durchsuchungsbeschluss und begaben sich zu der Werkstatt.

Zunächst trafen sie auf den 36-Jährigen und fanden anschließend in der Werkstatt eine Plantage mit 20 Pflanzen, eine weitere mit Jung- und Altpflanzen, zum Trocknen aufgehängte Cannabisblüten sowie weitere Utensilien, die für den Betrieb der Anlagen benötigt werden. Der 36-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Auch seinen Rucksack durchsuchten die Polizisten und entdeckten dort unter anderem Amphetamine. Die gefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Der Mann wurde in ein Polizeigewahrsam gebracht und soll heute einem Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!