Berlin-Spandau : Unfall auf der Heerstraße - ein Schwerverletzter

Ein Mann läuft zwischen stehenden Autos, auf einer Abbiegespur passiert dann der Unfall: Ein 46-Jähriger wird gegen ein anderes Auto geschleudert.

Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).
Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).Foto: picture alliance / dpa

In Spandau ist ein Mann schwer verletzt worden, als er zwischen stehenden Autos über die Heerstraße laufen wollte. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am Donnerstag um 15.30 Uhr an der Kreuzung Gatower Ecke Heerstraße. Die Autos hätten an der roten Ampel gestanden, der Mann sei zwischen den Fahrzeugen gelaufen - dort befindet sich auch eine Fußgängerampel nur wenige Meter entfernt. Als der Mann auf die Linksabbiegerspur (gen Kladow) gelaufen sei, kam ein Auto angerollt - und erfasste den 46-Jährigen. Er wurde gegen ein anderes Auto einer 26-Jährigen geschleudert. Der Mann kam mit schweren Verletzungen an Kopf, Arm und Bein, zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

+++

Mehr Nachrichten aus Spandau - immer dienstags, immer im Spandau-Newsletter: Kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!