Berlin : Verkaufsoffene Sonntag: Erste Termine für 2019 stehen fest

Acht verkaufsoffene Sonntag sind erlaubt - die ersten drei für 2019 wurden terminiert.

Shoppen in Berlin.
Shoppen in Berlin.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Die ersten verkaufsoffenen Sonntage für 2019 stehen fest. Das teilte die Senatsverwaltung für Arbeit und Soziales um Dilek Kolat, SPD, am Freitag mit.

Konkret geht es um diese drei Termine: den 27. Januar zur Grünen Woche, den 17. Februar aus Anlass der Berlinale und den 10. März zur Tourismus-Börse ITB.

Nach dem Berliner Ladenöffnungsgesetz dürfen pro Jahr acht verkaufsoffene Sonn- oder Feiertage zugelassen werden. Verkaufsstellen dürfen danach im öffentlichen Interesse ausnahmsweise in der Zeit von 13 bis 20 Uhr geöffnet sein. Zur Begründung hieß es: "Bei der Auswahl der Termine wurde vor allem berücksichtigt, welche Publikumswirksamkeit und welche Bedeutung für Berlin die geplanten Veranstaltungen haben. Auch ihr Bezug zu anderen touristisch relevanten Ereignissen fiel ins Gewicht."

+++

Kostenlos unsere Bezirksnewsletter bestellen

Lesen Sie mehr aus Ihren Kiezen - in unseren Bezirksnewslettern "Leute". Komplett und kostenlos lesen unter www.tagesspiegel.de/leute

+++

- Shoppingmall-Investor Harald Hut: Dem „Schloss“ verpasste er Stuck und Säulen, bei der Mall of Berlin mussten Jeansläden oben einziehen. Harald Huth über seine Shoppingcenter und schlaflose Nächte. Das große Tagesspiegel-Interview.

- Ein neues Einkaufszentrum für Berlins Norden: das Tegel Center mit dem ersten Karstadt seit 30 Jahren.

- Nach drei Jahren Bauzeit wurde Berlin das nächste Einkaufszentrum eröffnet: das Schultheiss-Quartier im einstigen Brauereigebäude in Moabit.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!