Berlin-Westend : Toter auf der Parkbank hatte starke Verbrühungen

Der leblos auf einer Parkbank in Westend gefundene und dann gestorbene Mann wies starke Verbrühungen auf. Ihre Herkunft ist unbekannt.

Das Blaulicht einer Zivilstreife der Polizei (Symbolfoto)
Das Blaulicht einer Zivilstreife der Polizei (Symbolfoto)Foto: Jörn Hasselmann

Der 63-jährige Mann, der am 26. Juli leblos auf einer Parkbank am Fürstenplatz in Westend aufgefunden worden war und beim Transport ins Krankenhaus starb, wies starke Verbrühungen auf und war zu Lebzeiten zuletzt in schlechter körperlicher Verfassung gewesen. Dies habe die Obduktion ergeben, teilte die Polizei am Mittwoch auf Nachfrage mit. Ermittelt werde in alle Richtungen, auch ein Unglücksfall als Ursache der Verbrühungen sein denkbar. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!